Verkehrsausschuss

Die IHK Cottbus arbeitet mit derzeit acht Fachauschüssen. Sie sind per Satzung geregelte Gremien der IHK, die die Aufgabe haben, die Vollversammlung, das Präsidium und die Geschäftsführung bei der Behandlung bestimmter  Aufgabenbereiche zu beraten. Die Ausschüsse bilden einen Querschnitt aus den im Kammerbezirk vertretenen Branchen und Regionen. Die Arbeit erfolgt ehrenamtlich. Aus dieser Legitimation leiten sich die grundsätzlichen Zielsetzungen für die Ausschussarbeit ab.

Alle notwendigen Information für die Mitglieder des Verkehrsausschusses auf einen Blick im Ehrenamt-Extranet der IHK Cottbus und Sitzungstermine des Ehrenamtes

Aufgabe eines Ausschusses

Die Ausschüsse der IHK dienen einerseits der inhaltlichen Arbeit. Als Vordenker im klassischen parlamentarischen Sinne befassen sich die Ausschüsse mit der näheren Ausarbeitung zu Themen, die entweder von der Vollversammlung, dem Präsidium oder der Geschäftsführung an die Ausschüsse zur vorbereitenden Meinungsbildung delegiert werden. Oder sie arbeiten im Rahmen der Selbstverwaltung der Wirtschaft aktuelle und relevante Themen auf, ebenfalls als Beitrag zur Meinungsbildung von Präsidium, Vollversammlung und Geschäftsführung der IHK.
 
Daneben bieten sie den Mitgliedern auch eine spezielle Möglichkeit, sich an der Kammerarbeit durch persönlichen Einsatz aktiv zu beteiligen und zugleich persönlichen Nutzen zu gewinnen. Die Hauptverantwortung für die Arbeit des Ausschusses tragen der Vorsitzende, sein Stellvertreter und der betreuende Mitarbeiter der IHK, die im ständigen Abstimmungsprozess miteinander stehen.

Fokus: Infrastruktur und Verkehr

Der Verkehrsausschuss der IHK Cottbus hat auf seiner konstituierenden Sitzung den Unternehmer Gerd Schmidt, Geschäftsführer der Gerd Schmidt Busverkehr GmbH, zum Vorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter wurden der IHK-Vizepräsident Jürgen Hampel, Inhaber der Hampel-Transporte, und Bernd Niederdrenk von der Nagel-Group/DISTRIBUTA Consulting in Königs Wusterhausen gewählt.

„Wir wollen Themen voranbringen, die unsere Verkehrsunternehmer in der Region bewegen“, so der Vorsitzende Gerd Schmidt. „Dazu zähle ich den unbedingt erforderlichen Infrastrukturausbau in der Region, der bei der aktuell prognostizierten Verdoppelung des Transportaufkommens bis 2050 zwingend notwendig wird. Genauso muss die zielorientierte Berufsausbildung im Verkehrssektor intensiviert werden, um dem akuten und künftigen Fahrermangel entgegenzuwirken. Weiterhin muss der Großflughafen BER in Schönefeld schnellstmöglich fertig gebaut werden, damit sich die Wirtschaft in der Region weiter entwickeln kann."

Der Verkehrsausschuss umfasst 28 ehrenamtliche Mitglieder – alles Verkehrsunternehmer aus Südbrandenburg - die über 3.000 Betriebe des Güterkraft- und Straßenpersonenverkehrs der Region vertreten.

Themen für die Ausschussarbeit:

  • Straßeninfrastrukturprojekte: der Ausbau aller Ortsumfahrungen entlang der B 169 und die Offenhaltung für den LKW-Verkehr, der durchgängige Ausbau der B 87 und der dreistreifige Ausbau der A13 zwischen Lübbenau und Berlin
  • Schieneninfrastrukturprojekte: die Elektrifizierung der Strecke Cottbus-Horka-Görlitz, die Aufnahme des GVZ „Schönefelder Kreuz“ in den LEP-BB, der Bau eines 2. Regionalbahngleises im Bahnhof Königs Wusterhausen + die Ertüchtigung für 740 m Güterzüge, die Förderung des kombinierten Verkehrs von der Straße auf die Schiene und die Wiederherstellung einer umsteigefreien Direktverbindung der Lausitz an den Flughafen Schönefeld/BER
  • Die schnellstmögliche Fertigstellung des Großflughafens BER, die Erstellung der IHK-Verkehrsanalyse Flughafen + Flughafenumfeldanbindung (BER + SXF), der bedarfsgerechte Infrastrukturausbau im Flughafenumfeld (SXF/BER) und die Schaffung eines intelligenten Verkehrsleitsystems im Flughafenumfeld und darüber hinaus
  • Die gezielte Berufskraftfahrerausbildung zur Sicherung des Fachkräftemangels, insbesondere bei Berufskraftfahrern und Maßnahmen, um das Image des Berufskraftfahrers zu erhöhen
  • Die Digitalisierung, die Elektromobilität und das autonome Fahren sowie der Breitbandausbau und schnelles Internet für alle Unternehmen

Die Ausschussmitglieder im Überblick:

  • Bernd Cürten, Geschäftsführer Johann A. Meyer GmbH, Wildau
  • Andreas Deckert, Bereichsleiter Aviation Management/Prokurist Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Schönefeld
  • Bernard Detavernier, Leiter Supply Chain & Site Logistics BASF Schwarzheide GmbH, Schwarzheide
  • Michael Fiedler, Geschäftsführer LUTRA Hafengesellschaft mbH, Königs Wusterhausen
  • Horst Gerner, Gesellschafter Horst Gerner & Petra Gerner GbR, Schwarzheide
  • Jürgen Hampel, Inhaber Hampel-Transporte, Schraden - Stellv. Vorsitzender
  • Jörg Hannemann, Inhaber Hannemann Reisen, Cottbus
  • Wolfram Heym, Geschäftsführer DB Regio Bus Ost GmbH, NL Spree-Neiße-Bus, Forst
  • Christian Hocke, Leiter Produktionsstandort Berlin, DB Regio AG, Berlin
  • Peter Kopf, Geschäftsführer Hans Kopf GmbH, Cottbus
  • Patrick Laurisch, Verkehrsleiter Lidzba Reinigungsgesellschaft mbH, Cottbus
  • Jörg Lischka, Geschäftsführer Servicemobil Lischka, Sonnewalde
  • Bernd Niederdrenk, DISTRIBUTA Consulting, Königs Wusterhausen
  • Roman Niedergesäß, Kommanditist LEO Reisen GmbH & Co. KG, Cottbus
  • Joachim Nitzsche, Niederlassungsleiter Alfred Talke GmbH & Co. KG, Schwarzheide
  • Holger Palme, Prokurist und Niederlassungsleiter INROS LACKNER AG, Cottbus
  • Christian Poredda, Geschäftsführer Poredda Logistic Service OHG, Cottbus
  • Christian Reinhold, Geschäftsführer CON-TAX GmbH - Container- und Taxibetrieb, Spremberg
  • Gerd Rothaug, Gesellschafter Rothaug Grundstücksverwaltungs KG, Herzberg 
  • Gerd Schmidt, Geschäftsführer Busverkehr Gerd Schmidt GmbH, Lauchhammer - Vorsitzende
  • Andreas Schöbel, Geschäftsführer Akademie für Transport und Verkehr, Cottbus
  • David Sommer, Geschäftsführer David Sommer GmbH, Forst
  • Annett Ströer, Inhaberin Fahrgefühl 2.0, Lübbenau
  • Ralf Thalmann, Geschäftsführer Cottbusverkehr GmbH, Cottbus
  • Manfred Thunig, Niederlassungsleiter barth Spedition, Cottbus
  • Dr. Charles-André Uhlig, Geschäftsführer Transport- und Speditionsgesellschaft Schwarze Pumpe mbH, Spremberg
  • Gunnar Winkler, Niederlassungsleiter DEKRA Automobil GmbH, NL Cottbus.

Film zum IHK-Ehrenamt

Der Videoclip des Lüneburger Unternehmens EXPLAINITY stellt kurzweilig dar, welche Möglichkeiten zur ehrenamtlichen Mitarbeit und Mitgestaltung der IHK-Arbeit sich für die Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammern bieten. Er kann direkt bei Youtube im Kanal IHK24 unter Ehrenamtliches Engagement bei der IHK abgerufen werden. Zum Film

Ansprechpartner

Jens Krause
Generalmanager
Kompetenzfeld: Zukunft gestalten
Schwerpunktthema: Mobilität und Infrastruktur
t: 0355 365 1100
f: 0355 36526 1100
jens.krause@cottbus.ihk.de