Qualitätsmanagement in Unternehmen

Papierfabrik
© Rainer Weisflog
Papierfabrik

Der Nachweis eingehaltener Qualitätskriterien gegenüber potenziellen Auftraggebern kann der entscheidende Vorteil im Wettbewerb mit anderen Anbietern sein."

Mit einem systematischen Qualitätsmanagement (QM) nach der ISO 9000 ff. wird im gesamten Betriebsablauf sichergestellt, dass die Qualitätsanforderungen an die eigenen Produkte, Prozesse und Leistungen eingehalten werden.

Für wen empfiehlt sich die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems?

Grundsätzlich kann jedes Unternehmen, egal welcher Größe oder Branche, ein QM-System einführen, um seine betrieblichen Prozesse klar und übersichtlich zu strukturieren.

Besonders sinnvoll ist es für:

  • Zulieferer, deren Kunden ein QM-System fordern oder künftig fordern werden,
  • Unternehmen und Institutionen im Pflegebereich, für die ein Qualitätssicherungssystem gesetzlich vorgeschrieben ist,
  • Hersteller von Produkten, bei denen Qualitätsmängel zu hohen Haftungsrisiken führen können,
  • Hersteller von Produkten, für die eine CE-Kennzeichnung nach europäischen Richtlinien vorgeschrieben ist.

Welche Vorteile bietet ein Qualitätsmanagementsystem?

Unternehmen mit einem QM-System können:

  • Schwachstellen schneller erkennen und beseitigen,
  • Prozess- und Fehlerkosten senken,
  • die Motivation der Mitarbeiter steigern,
  • die Kundenzufriedenheit verbessern,
  • die nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit erhöhen,
  • das eigene Image aufwerten sowie
  • ihre Wirtschaftlichkeit und Rentabilität verbessern.

Welche Schritte sind zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems notwendig?

  1.)      Informieren Sie sich durch Seminarbesuche und Fachliteratur zum Thema QM-System.
  2.)      Klären Sie, ob ein externer Berater hinzugezogen werden soll (BAFA-Beratungsförderung möglich!)
  3.)      Durch Beschluss der Geschäftsführung wird die Einführung des QM-Systems begonnen.
  4.)      Es wird ein Projektplan mit Zeitvorgaben und Maßnahmenschritten erstellt.
  5.)      Informieren Sie ihre Mitarbeiter über die geplante Einführung eines QM-Systems.
  6.)      Formulieren Sie ihre Qualitätspolitik im Unternehmen mit eigenen Qualitätszielen.
  7.)      Benennen Sie einen Qualitätsmanagementbeauftragten.
  8.)      Legen Sie konkrete Verantwortlichkeiten fest.
  9.)      Lassen Sie Ihre Mitarbeiter entsprechend schulen.
 10.)     Erstellen Sie ein unternehmensbezogenes Qualitätsmanagement-Handbuch.
 11.)     Auf dieser Grundlage werden Verfahrens- und Arbeitsanweisungen festgelegt.
 12.)     In einem internen Audit wird geprüft, ob alle notwendigen Schritte durchgeführt worden sind.

Der Aufbau eines QM-Systems im Unternehmen dauert in der Regel etwa ein Jahr.
Die ISO-Norm gibt nur Empfehlungen und Hilfe, keine Handlungsanleitung und rechtliche Vorgaben. Von daher kann jedes Unternehmen Anpassungen auf seine eigenen jeweiligen Bedürfnisse vornehmen.

Was bedeutet die Zertifizierung eines Qualitätsmanagementsystems?

Durch die Zertifizierung des QM-Systems wird die Übereinstimmung mit der Norm DIN EN ISO 9001 festgestellt. Nur anerkannte Zertifizierer (Auditoren) können eine Zertifizierung vornehmen.
Die Zertifizierung gilt für 3 Jahre. Dabei sind jährliche Zwischenprüfungen zum Nachweis des bestehenden und angewendeten QM-Systems notwendig.

Bis zum Stichtag 15. September 2018 konnten noch Zertifizierungen nach der ISO 9001:2008 erfolgen. Durch die Revision der ISO 9001 im Jahr 2015 müssen seitdem alle Zertifizierungen auf ISO 9001:2015 umgestellt sein.

Wie findet man einen geeigneten Zertifizierer?

Auf der Internetseite der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (www.dakks.de) finden Sie eine Datenbank der akkreditierten Stellen, die alle deutschen Zertifizierungsstellen aufführt. Hier können Sie nach Auditoren recherchieren, die auch die Zertifizierung durchführen können.

Weiterführende Links:

Ansprechpartner

Dan Hoffmann
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthemen: Finanzierung, Umwelt und Industrie, Finanz- und Versicherungswirtschaft
t: 0355 365 1551
f: 0355 36526 1551
dan.hoffmann@cottbus.ihk.de