Lieferantenbörsen und Online-Plattformen

Symbolfoto
© Adobe Stock
Symbolfoto

Lieferantenbörsen und Online-Plattformen – Suche nach neuen Geschäftspartnern

Die Ausgestaltung der unternehmerischen Lieferketten unter den Aspekten der Nachhaltigkeit und der Einhaltung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten kann dazu führen, sich im Hinblick auf Zulieferer neu zu orientieren. Zusätzlich veranlassen die aktuelle Material- und Rohstoffknappheit und die damit verbundenen Preissteigerungen viele Unternehmen, sich nach alternativen Lieferanten umzuschauen. Verursacht durch die Corona-Pandemie erfordern auch neue Bedingungen auf den Weltmärkten neue Ausrichtung der Geschäfts- und Lieferstrukturen. Dies gilt für viele deutsche Industrieunternehmen, die auf Produkte und Dienstleistungen aus anderen Ländern angewiesen sind. 

Bei der Suche nach neuen Lieferanten und Geschäftspartnern bieten sich eine Reihe von Lieferantenbörsen bzw. B2B-Online-Plattformen, die hier behilflich sein können. Wir haben Ihnen nachfolgend einige hiervon zusammengestellt. Die Auflistung beruht nicht auf Vollständigkeit und erfolgt keiner qualitativen Bewertung. Auch ist die Nutzung der Plattformen in der Regel nicht kostenlos. 

AHK Industrial Suppliers Forum

Das AHK Industrial Suppliers Forum verfolgt das Ziel, den Kontakt und die Zusammenarbeit zwischen europäischen Lieferanten einerseits und deutschen Einkäufern und Vertriebspartnern andererseits zu fördern. Die Plattform AHK Industrial Suppliers Forum richtet sich vor allem an Lieferanten aus Branchen des Industriesektors, wie z. B. Metallverarbeitung,  Kunststoffverarbeitung, Automatisierung, Elektronikbauteile, Maschinenteile, ICT-Lösungen für Industrie. Hinter dem Forum stehen zwölf europäische AHKs, z. B. Polen, Serbien, Portugal, Rumänien, Spanien, Italien, Kroatien, Tschechien, Baltikum. 

Innoloft

ahk-isf.eu ist Teil des Innoloft Netzwerks. Durch die Verknüpfung mit dem gesamten Netzwerk wird die größtmögliche Anzahl an potentiellen Partnern erreicht.  Innoloft ist ein B2B-Tech-Ecosystem mit mehr als 12.000 Mitgliedern aus mehr als 2.600 Unternehmen und mehr als 4.600 Startups. Die Innoloft GmbH hat Ihren Sitz in Aachen. 

KOMPASS Firmenverzeichnis

Die weltweit aufgestellte Datenbank KOMPASS umfasst 43 Millionen Unternehmen aus 64 Länder mit einer Auswahl von 155.000 Produkten und Dienstleistungen. Die Firmendatenbank bietet effiziente Suchen strukturiert nach Regionen und Branchen. Dabei informieren sich jährlich 34 Millionen B2B-Einkäufer über potentielle Zulieferer. Sie selektieren nach Produkten oder nach verifizierten, zuverlässigen Lieferanten und können diese direkt anfragen. 

Echobot Firmendatenbank

Zielgenaue und intelligente Unternehmenssuche bietet die Echobot Firmendatenbank. Angeboten wird ein Verzeichnis aus über 13 Millionen Firmen aus Europa. neben allen Firmenbasisdaten wie Adresse, Kontaktdaten der Firma, Branche, Umsatzsteuer-ID, Handelsregisternummer und eine kurze Firmenbeschreibung bietet die Plattform ebenfalls Informationen zu allen öffentlich verfügbaren Mitarbeiter inkl. Position, Abteilung und Kontaktdaten. Mit einem Klick können Sie direkt zum Social Account in XING oder LinkedIn wechseln. 

merxu

merxu ist ein paneuropäischer B2B-Marktplatz für KMU, die vor allem technische Waren und Dienstleistungen online kaufen möchten. Aktuell bietet die Plattform Suchen nach 3,5 Mio. Produkten bei circa 19.000 Unternehmen in insgesamt acht Märkten an. Die Plattform konzentriert sich dabei auf das Sourcing in osteuropäischen Ländern, wie z. B. Polen, Tschechien, Ungarn oder Bulgarien. 

industriestock.com  

industriestock.com bietet die Suche bei mehr als 4,5 Millionen Produktangeboten aus mehr als 470.000 Unternehmen aus 190 Ländern. Die Plattform wird durch das Cottbuser Unternehmen Deutscher Medien Verlag GmbH betrieben. Die Plattform bietet unter anderem eine stärkere Vernetzung in Richtung Asien.

Supply Chain Resilience Matchmaking-Plattform

Um in der gegenwärtigen Lage mit vielen Lieferengpässen den Unternehmen zu helfen, neue Lieferanten zu finden oder auch eigene Angebote bekannter zu machen, hat das Enterprise Europe Network der EU  eine Beschaffungsplattform eingerichtet.

Diese Seite nennt sich Supply Chain Resilience Matchmaking-Plattform und enthält bisher Angebote und Gesuche von mehr als 700 Unternehmen aus fast 50 Ländern weltweit. 

Die Plattform richtet sich in erster Linie an Unternehmen aus den Branchen 

  • Agri-Food
  • Baugewerbe / Konstruktion
  • Digitalwirtschaft
  • Elektronik
  • Energieintensive Industrien
  • Gesundheit
  • Mobilität
  • Verkehr
  • Automotive
  • Rohmaterialien
  • Erneuerbare Energie
  • Textil

Wenn Sie diese Plattform für Ihr Unternehmen nutzen wollen, müssen Sie sich zunächst bitte registrieren (kostenfrei).

Ansprechpartner

Silke Schwabe
Leiterin Geschäftsbereich: Außenwirtschaft und Unternehmensentwicklung
t: 0355 365 1503
f: 0355 36526 1503
silke.schwabe@cottbus.ihk.de