Umwelt- und Energieausschuss

Die IHK Cottbus arbeitet mit derzeit acht Fachauschüssen. Sie sind per Satzung geregelte Gremien der IHK, die die Aufgabe haben, die Vollversammlung, das Präsidium und die Geschäftsführung bei der Behandlung bestimmter  Aufgabenbereiche zu beraten. Die Ausschüsse bilden einen Querschnitt aus den im Kammerbezirk vertretenen Branchen und Regionen. Die Arbeit erfolgt ehrenamtlich. Aus dieser Legitimation leiten sich die grundsätzlichen Zielsetzungen für die Ausschussarbeit ab.

Hier finden Sie die Sitzungstermine des Ehrenamtes.

Aufgabe eines Ausschusses

Die Ausschüsse der IHK dienen einerseits der inhaltlichen Arbeit. Als Vordenker im klassischen parlamentarischen Sinne befassen sich die Ausschüsse mit der näheren Ausarbeitung zu Themen, die entweder von der Vollversammlung, dem Präsidium oder der Geschäftsführung an die Ausschüsse zur vorbereitenden Meinungsbildung delegiert werden. Oder sie arbeiten im Rahmen der Selbstverwaltung der Wirtschaft aktuelle und relevante Themen auf, ebenfalls als Beitrag zur Meinungsbildung von Präsidium, Vollversammlung und Geschäftsführung der IHK.
 
Daneben bieten sie den Mitgliedern auch eine spezielle Möglichkeit, sich an der Kammerarbeit durch persönlichen Einsatz aktiv zu beteiligen und zugleich persönlichen Nutzen zu gewinnen. Die Hauptverantwortung für die Arbeit des Ausschusses tragen der Vorsitzende, sein Stellvertreter und der betreuende Mitarbeiter der IHK, die im ständigen Abstimmungsprozess miteinander stehen.

Fokus: Umwelt und Energie

Der Umwelt- und Energieausschuss berät die IHK Cottbus in Fragen einer nachhaltigen Umwelt- und Energiepolitik. Er setzt sich aus Unternehmensvertretern der Abfallwirtschaft, Ingenieurbüros, Wasserversorgern, Unternehmen der Energiewirtschaft, produzierendem Gewerbe sowie Industriebetrieben zusammen. Die Ausschussmitglieder diskutieren aktuelle Fragen, beraten die IHK bei Stellungnahmen und nehmen damit aktiv Einfluss auf die Novellierung von Rechtsvorschriften im Land, Bund und der EU. Gespräche mit Vertretern der Landesregierung und den Hochschulen stehen ebenso auf dem Programm, wie Vorträge zu den speziellen Arbeitsbereichen. Für die Legislaturperiode 2017 - 2021 ist Frauke Hemm, Geschäftsführerin der AWS GmbH & Co. KG, zur Vorsitzenden gewählt worden.

Ausschussvorsitzende Frauke Hemm: "Wichtigstes Arbeitsthema im Ausschuss bleibt die Gestaltung der umwelt- und energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Brandenburg. Die Mitglieder waren sich zudem darüber einig, dass der Strukturwandel in der Lausitz und die damit einhergehenden Veränderungen in der Energiebranche, künftig stärker im Fokus stehen sollen."

Der Ausschusses hat sich folgende Arbeitsschwerpunkte gesetzt:

Umwelt

  •  Naturschutzrecht/ Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen
  • Abfallrecht/ Bodenschutzrecht
  • Infrastruktur/Ansiedlung/ Baurecht
  • Hochwasserschutz/ Wasserrecht
  • Flächenentzug

Energie

  • energiewirtschaftliche Rahmenbedingung Brandenburg
  • energieeffizientes Bauen
  • Elektromobilität
  • Strukturwandel im Energiebereich
  • Förderpolitik & Förderprogramme

​​​​​​Der Ausschuss hat insgesamt 26 Mitglieder aus den Bereichen Energie, Umwelt, Landwirtschaft und Forschung. Er bildet damit einen Querschnitt aus den im Kammerbezirk vertretenen Branchen und Regionen.

Die Ausschussmitglieder im Überblick:

  • Jochen Drepper, Gexx aeroSol GmbH
  • Kerstin Fetsch, envia Mitteldeutsche Energie AG
  • Dr. Martin Gast, LUG Engineering GmbH
  • Silke Görlich, Centrum für Energietechnologie Brandenburg GmbH
  • Nancy Halbing, Becker + Armbrust GmbH     
  • Dr. Michael Haubold-Rosar, Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften e. V. 
  • Guido Hedemann, UKA Cottbus Projektentwicklung GmbH & Co. KG
  • Thomas Heidenreich, Hereford Mutterkuh GmbH
  • Frauke Hemm, AWS GmbH & Co. KG - Vorsitzende
  • Uwe Koschack, Trevira GmbH, Werk Guben
  • Frank Mehlow, LEAG AG
  • Uwe Möckel, Sachverständigenbüro f. Boden- u. Grundwasserschutz
  • André Müller, come 2ENERGY GmbH
  • Bernd Noatnick, BASF Schwarzheide 
  • Iris Palitzsch, FAIRECON
  • Michael Schädlich-Wolski, Remondis Brandenburg GmbH
  • Irmgard Schneider, Verein Pro Guben e. V. 
  • Volker Socher, ETAPART Energietechnik GmbH   
  • Christoph Tischer, LEAG AG 
  • Dr. Charles-André Uhlig, Transport- und Speditionsgesellschaft Schwarze Pumpe mbH
  • Eva- Maria Voigt,  Ortrander Eisenhütte GmbH
  • Stefan Voß, WAL Wasserverband Lausitz Betriebsführungs GmbH
  • Heiko Weiß, Märkische Agrargenossenschaft e. G. Mittenwalde
  • Dr. Sven Wenzke, Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH
  • Prof. Dr. Stefan Zundel, BTU Cottbus–Senftenberg
  • Thomas Scholze, GMB GmbH

Film zum IHK-Ehrenamt

Der Videoclip des Lüneburger Unternehmens EXPLAINITY stellt kurzweilig dar, welche Möglichkeiten zur ehrenamtlichen Mitarbeit und Mitgestaltung der IHK-Arbeit sich für die Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammern bieten. Er kann direkt bei Youtube im Kanal IHK24 unter Ehrenamtliches Engagement bei der IHK abgerufen werden. Zum Film

Ansprechpartner

Dorit Köhler
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthemen: Umwelt und Industrie, Nachhaltigkeit
t: 0355 365 1500
f: 0355 36526 1500
dorit.koehler@cottbus.ihk.de