Entwicklung Tourismusgewerbe Südbrandenburg

Lausitzer Seenland von oben
© Andreas Franke
Lausitzer Seenland von oben

Die Corona-Krise wirkt noch stark bei Tourismusbranche in Südbrandenburg nach. Von einer Erholung ist sie  noch weit entfernt. Durch den erst am 11. Juni 2021 beendeten Lockdown hat das Tourismusgewerbe noch stärkere Einbußen zu verzeichnen als im ersten Halbjahr 2020.

Von Januar bis Juni 2021 ist die Anzahl der Gäste um 52,0 Prozent und die Anzahl der Übernachtungen um 40,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Für die Branche ist es unmöglich, die Verluste im weiteren Jahresverlauf zu kompensieren. 

Tourismusgewerbe erstes halbjahr 2021

 Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Ansprechpartner

Susanne Kwapulinski
Kompetenzfeld: Zukunft gestalten
Schwerpunktthema: Business Monitoring
t: 0355 365 1310
f: 0355 36526 1310
susanne.kwapulinski@cottbus.ihk.de