Technischer Systemplaner/Technische Systemplanerin

Die Verordnung über die Berufsausbildung zum Technischen Zeichner/zur Technischen Zeichnerin aus dem Jahr 1993 wurde neu geordnet und die Berufsbezeichnung in "Technischer Systemplaner/Technische Systemplanerin" umbenannt. Die Ausbildung wird nicht mehr in fünf, sondern in drei Fachrichtungen angeboten. Die Inhalte von drei bisherigen Fachrichtungen des Berufs Technische/r Zeichner/in - "Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik", "Stahl- und Metallbautechnik" sowie "Elektrotechnik" - wurden in die neue Ausbildungsordnung übernommen; die bisherigen Fachrichtungen "Maschinen- und Anlagentechnik" sowie "Holztechnik" wurden in den ebenfalls neu geordneten Ausbildungsberuf Technische/-r Produktdesigner/-in integriert. Die Beschulung im ersten Ausbildungsjahr wird gemeinsam mit angehenden Technischen Produktdesignern und -Designerinnen erfolgen.

Die Tätigkeit im Überblick:

Technische Systemplaner/-innen erstellen nach Vorgaben Zeichnungen und Pläne, konstruieren rechnergestützt Einzelteile und Baugruppen und führen fachrichtungsspezifische Berechnungen durch. Außerdem fertigen sie die zugehörigen technischen Begleitunterlagen an. Technische Systemplaner/-innen in der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik arbeiten in Konstruktions- und Planungsbüros von Betrieben der Gebäude- und Anlagentechnik sowie in Ingenieurbüros. Technische Systemplaner/-innen der Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik arbeiten in Konstruktions- und Planungsbüros von Betrieben des Stahl-, Fassaden- und Metallbaus. Technische Systemplaner/-innen der Fachrichtung Elektrotechnische Systeme arbeiten in Ingenieur- und Planungsbüros.

Die Ausbildung im Überblick:

Technische/r Systemplaner/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelten 3 1/2-jährige dualen Ausbildungen mit den jeweiligen Fachrichtungen finden im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt. Sie erfolgt in einer der folgenden Fachrichtungen:

  • Technischer Systemplaner/- in Fachrichtung Elektrotechnische Systeme
  • Technischer Systemplaner/- in Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik
  • Technischer Systemplaner/- in Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik

Berufliche Qualifikationen:

Gemeinsame Fertigkeiten und Kenntnisse:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Anwenden von Informations- und Kommunikationstechniken
  • Arbeitsplanung und –Organisation
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Kundenorientieren
  • Erstellen und Anwenden technischer Dokumente
  • Rechnergestützt konstruieren
  • Unterscheiden von Werkstoffen
  • Unterscheiden von Fertigungsverfahren und Montagetechniken
  • Ausführen von Berechnungen
  • Beurteilen von Werkstoffen und Korrosionsschutzverfahren
  • Beurteilen von Montage- und Fügeverfahren
  • Erstellen technischer Unterlagen
  • Anfertigen von Skizzen

Fertigkeiten und Kenntnisse in der Fachrichtung:  Elektrotechnische Systeme

  • Erstellen technischer Unterlagen für elektrotechnische Systeme
  • Ausführen von Berechnungen
  • Beurteilen und Anwenden von Systemkomponenten
  • Ausführen von Detailplänen
  • Anfertigen von schematischen und perspektivischen Darstellungen
  • Anfertigen von technischen Dokumentationen

Fertigkeiten und Kenntnisse in der Fachrichtung:  Stahl- und Metallbautechnik

  • Erstellen technischer Unterlagen der Stahl- und Metallbautechnik
  • Entwerfen und Konstruieren
  • Berücksichtigen von bauphysikalischen Anforderungen
  • Durchführen von Berechnungen
  • Auswählen von Fertigungs-, Montage- und Fügeverfahren

 Fertigkeiten und Kenntnisse in der Fachrichtung:  Versorgungs- und Ausrüstungstechnik

  • Erstellen technischer Unterlagen für die Versorgungs- und Ausrüstungstechnik
  • Ausführen von Detailkonstruktionen
  • Anfertigen von schematischen und perspektivischen Darstellungen
  • Anfertigen von technischen Dokumentationen für die Versorgungs- und Ausrüstungstechnik
  • Ausführen technischer Berechnungen
  • Beurteilen von Systemkomponenten

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre  

Berufsschule: 

Fachrichtung Elektrotechnische Systeme, Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik

Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik
Haarlemer Straße 23-27
12359 Berlin (Neukölln)

Tel.: (030) 225027800
Fax.: (030) 225027809
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.oszimt.de

Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik

Max-Taut-Schule
Oberstufenzentrum Versorgungstechnik
Fischerstraße 36
10317 Berlin (Lichtenberg)

Tel.: (030) 52280-0

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.max-taut-schule.de

Hinweis: Für diesen Ausbildungsberuf ist die gegenseitige Aufnahme von Auszubildenden aus Brandenburg und Berlin an dem Berufsschulstandort vereinbart - unter dem Vorbehalt, dass keine zusätzlichen Klassen eröffnet werden müssen.

Modul zur Einstiegsqualifizierung (EQ):

Technische Systemplanung

Weitere Informationen:

Ausbildungsverordnung (PDF)
Erste VO zur Änderung (PDF)
Rahmenlehrplan (PDF)

Video zum Ausbildungsberuf Technischer Systemplaner für Elektrotechnik:

Ansprechpartner

Janett Reichelt
Regionalcenter Elbe-Elster
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3303
f: 0355 36526 3303
janett.reichelt@cottbus.ihk.de
Jeannette Halbhuber
Regionalcenter Dahme-Spreewald
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3103
f: 0355 36526 3103
jeannette.halbhuber@cottbus.ihk.de
Katrin Nicolaus
Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3203
katrin.nicolaus@cottbus.ihk.de
Nico Neidenberger
Regionalcenter Cottbus / Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3410
f: 0355 36526 3410
nico.neidenberger@cottbus.ihk.de
Oliver Huschga
Manager Regionalcenter Cottbus/Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3400
f: 0355 36526 3400
oliver.huschga@cottbus.ihk.de