Schädlingsbekämpfer/-in

Arbeitsgebiete:

Schädlingsbekämpfer/innen schützen Menschen, Tiere, Pflanzen, Vorräte, Materialien, Bauten und Umwelt durch präventive Maßnahmen und - wenn erforderlich - durch Bekämpfungsmaßnahmen vor negativer Beeinflussung durch Schädlinge. Sie arbeiten an wechselnden Einsatzorten im Innen- und Außenbereich für öffentliche, gewerbliche und private Auftraggeber.

Branchen / Betriebe:

Dienstleistungsbetriebe für Schädlingsbekämpfung, Hygiene-Dienstleister, chemische Industrie, öffentliche Verwaltung, Gesundheits-, Pflanzenschutz- und Landwirtschaftsämtern, Forstverwaltungen

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Berufsschule:  

Knobelsdorff-Schule
Oberstufenzentrum Bautechnik I
Nonnendammallee 140-143, 13599 Berlin
Telefon: (030) 33503-205 oder -0

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berufliche Qualifikationen:

Schädlingsbekämpfer/innen

  • planen und führen Maßnahmen zur präventiven Abwehr und Bekämpfung von Schädlingen durch
  • identifizieren Art und Gefährdungspotential von Schädlingen
  • beurteilen Gefährdungspotentiale für die Umwelt und leiten Präventions- und Abwehrmaßnahmen gegen Schädlinge ein
  • überprüfen und überwachen objektspezifische Maßnahmen zur Gebäudekontrolle
  • führen Kontrollmaßnahmen und biotechnisches Monitoring im Innen- und Außenbereich durch
  • informieren über Art, Umfang, Ursache und Auswirkung des Schädlingsbefalls, über Art, Umfang und Dauer der Bekämpfung, über die Wirkungsweisen der Bekämpfungsmittel sowie über Sicherheits- und Vorbeugemaßnahmen
  • dokumentieren die durchgeführten Maßnahmen

Ausbildungsschwerpunkte:

  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz
  • Rechtsvorschriften und Normen
  • Kundenberatung
  • Planen von Arbeitsabläufen
  • Umgang mit und Anwendung von Gefahrstoffen
  • Umgang und Anwendung von Schädlingsbekämpfungsmitteln
  • Sichern des Arbeitsbereiches
  • Feststellen von Schädlingsbefall im Gesundheits- und Vorratsschutz, im Holz- und Bautenschutz sowie im Pflanzenschutz
  • Planen und durchführen von Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen im Gesundheits- und Vorratsschutz, im Holz- und Bautenschutz sowie im Pflanzenschutz
  • Qualitätssichernde Maßnahmen

Fortbildungsmöglichkeiten (Auswahl):

Techniker/-in - Fachrichtung Reinigungs- und Hygienetechnik
Bachelorabschluss - Bereich Biologie

Die sachlich-zeitliche Gliederung erhalten Sie von Ihrem Ausbildungsberater.

Weitere Informationen:

Rahmenlehrplan (PDF)
Ausbildungsverordnung

Ansprechpartner

Janett Reichelt
Regionalcenter Elbe-Elster
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3303
f: 0355 36526 3303
janett.reichelt@cottbus.ihk.de
Jeannette Halbhuber
Regionalcenter Dahme-Spreewald
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3103
f: 0355 36526 3103
jeannette.halbhuber@cottbus.ihk.de
Katrin Nicolaus
Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3203
katrin.nicolaus@cottbus.ihk.de
Nico Neidenberger
Regionalcenter Cottbus / Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3410
f: 0355 36526 3410
nico.neidenberger@cottbus.ihk.de
Oliver Huschga
Manager Regionalcenter Cottbus/Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3400
f: 0355 36526 3400
oliver.huschga@cottbus.ihk.de