Rohrleitungsbauer/-in

Arbeitsgebiet:

Rohrleitungsbauer verlegen Druckrohrleitungen, die Wasser, Gas, Öl und Fernwärme leiten. Sie montieren, schweißen, kleben oder löten Einzelstücke zu ganzen Leitungssystemen, überprüfen sie auf Dichtheit und Korrosion. Rohleitungsbauer führen diese Arbeiten auf der Grundlage von technischen Unterlagen und von Arbeitsaufträgen allein und in Kooperation mit anderen selbständig durch. Sie planen und koordinieren ihre Arbeit, stimmen sich mit den am Bau Beteiligten ab, richten Baustellen ein, ergreifen Maßnahmen zur Sicherstellung des Arbeitsablaufes, zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie zum Umweltschutz auf der Baustelle. Sie prüfen ihre Arbeiten auf fehlerfreie Ausführung, dokumentieren sie, führen qualitätssichernde Maßnahmen durch, berechnen die erbrachte Leistung und übergeben die geräumte Baustelle.

Im Zusammenhang mit den nachfolgend aufgeführten Tätigkeiten setzen Rohrleitungsbauer und Rohrleitungsbauerinnen Geräte und Maschinen ein, bauen Arbeits-, Schutz- und Traggerüste auf und ab und messen Bauwerke und Bauteile ein.

Branchen/Betriebe:

Unternehmen der Bau- und Versorgungsindustrie

Berufliche Qualifikationen:

Rohrleitungsbauer/-innen

  • führen Aushubarbeiten durch, verbauen Baugruben und Gräben, verfüllen und verdichten Bodenmassen und legen Böschungen an,
  • führen die offene und geschlossene Wasserhaltung für Schichten- und Grundwasser durch,
  • bearbeiten Druckrohre aus metallischen Werkstoffen und aus Kunststoffen,
  • bauen Druckrohrleitungen ein sowie Armaturen und Formstücke aus unterschiedlichen Materialien für den Transport von flüssigen und gasförmigen Medien und richten diese aus,
  • arbeiten an in Betrieb befindlichen Druckrohrleitungen für Gas, Wasser und Fernwärme,
  • stellen Hausanschlüsse her,
  • schützen Druckrohrleitungen vor Korrosion und chemischen Einflüssen,
  • prüfen und desinfizieren Rohrleitungen,
  • stellen Rohrleitungen in grabenloser Bauweise her,
  • sanieren Druckrohrleitungen und setzen diese instand,
  • stellen Kabelschächte her und legen Kabel sowie Kabelschutzrohre aus,
  • bauen Schachtbauwerke aus Fertigteilen, Beton und Mauerwerk und
  • führen angrenzende Arbeiten zum Wiederherstellen des Straßenoberbaus durch.

Ausbildungsdauer:                                                      

3 Jahre           

Berufsschule:  

Oberstufenzentrum Havelland
Berliner Allee 6
14662 Friesack

Tel.: (033235) 44200
Fax: (0332355) 44222
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.osz-havelland.de

Hinweis: Für diesen Ausbildungsberuf ist die gegenseitige Aufnahme von Auszubildenden aus Brandenburg und Berlin an dem Berufsschulstandort vereinbart - unter dem Vorbehalt, dass keine zusätzlichen Klassen eröffnet werden müssen.

Module zur Einstiegsqualifizierung (EQ):

Berufestart Bau
Bau - Herstellen von Druckrohrleitungen

Fortbildungsmöglichkeiten (Auswahl):

Geprüfte(r) Polier/-in,
Technische(r) Fachwirt/-in,
Technische(r) Betriebswirt/-in (IHK)

Ausbildungsschwerpunkte: 

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz,
  • Auftragsübernahme, Leistungserfassung, Arbeitsplan und Ablaufplan,
  • Einrichten, Sichern, und Räumen von Baustellen,
  • Herstellen von Schachtbauwerken,
  • Herstellen von Baugruben und Gräben, Verbauen und Wasserhaltung,
  • Herstellen von Verkehrswegen,
  • Einbauen von Druckrohrleitungen,
  • Sanieren und Instandsetzen von Druckrohrleitungen,
  • Qualitätssichernde Maßnahmen und Berichtswesen.

Die sachlich-zeitliche Gliederung erhalten Sie von Ihrem Ausbildungsberater.

Weitere Informationen:

Ausbildungsverordnung Bauwirtschaft (PDF)
1. Änderung zur Verordnung Bauwirtschaft (PDF)
2. Änderung zur Verordnung Bauwirtschaft (PDF)
Rahmenlehrplan Bauwirtschaft (PDF)

Azubi-Interview mit einem zukünftigen Rohrleitungs- und Straßenbauer

Ansprechpartner

Janett Reichelt
Regionalcenter Elbe-Elster
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3303
f: 0355 36526 3303
janett.reichelt@cottbus.ihk.de
Jeannette Halbhuber
Regionalcenter Dahme-Spreewald
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3103
f: 0355 36526 3103
jeannette.halbhuber@cottbus.ihk.de
Katrin Nicolaus
Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3203
katrin.nicolaus@cottbus.ihk.de
Nico Neidenberger
Regionalcenter Cottbus / Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3410
f: 0355 36526 3410
nico.neidenberger@cottbus.ihk.de
Oliver Huschga
Manager Regionalcenter Cottbus/Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3400
f: 0355 36526 3400
oliver.huschga@cottbus.ihk.de