Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in

Arbeitsgebiet:

Mechatroniker für Land- und Baumaschinen sind in der Planung, Wartung, Prüfung, Fehlerdiagnose, Instandsetzung und Aus- und Umrüstung von land- und baumaschinentechnischen Fahrzeugen, Maschinen, Anlagen oder Motorgeräten mit direktem Kundenkontakt in Werkstätten und auf Einsatzstellen tätig.

Branchen/Betriebe:

Handwerk und Handel

Berufliche Fähigkeiten:

Mechatroniker für Land- und Baumaschinen führen ihre Arbeit selbstständig und im Team unter Beachtung des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und der Qualitätssicherung kundenorientiert aus. Sie beschaffen sich auch Informationen über Einsatz, Ausrüstung, Reparatur und Instandhaltung der Maschinen, planen ihre Arbeit, werten sie aus und dokumentieren sie. Sie stellen Fehler und Störungen in mechanischen, elektronischen, mechatronischen sowie pneumatischen und hydraulischen Systemen fest und beheben sie.

Mechatroniker für Land- und Baumaschinen

  • planen und kontrollieren Arbeitsabläufe und bewerten Arbeitsergebnisse
  • warten, prüfen, installieren und setzen Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen und Geräte instand
  • bearbeiten und fügen Werkstücke und Bauteile manuell und maschinell
  • diagnostizieren Fehler und Störungen und deren Ursachen in mechanischen, hydraulischen, elektrischen und elektronischen Systemen
  • kommunizieren mit internen und externen Kunden situationsgerecht
  • bedienen Fahrzeuge und deren Systeme und nehmen sie in Betrieb
  • wenden qualitätssichernde Maßnahmen an
  • prüfen Abgase und Einrichtungen zur Emissionsminderung
  • stellen elektrische Stromanschlüsse her und prüfen sie.

Ausbildungsschwerpunkte:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz,
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen sowie Kontrollieren und Bewerten der Arbeitsergebnisse,
  • Qualitätsmanagement,
  • Messen und Prüfen an Systemen,
  • betriebliche und technische Kommunikation,
  • Kommunikation mit internen und externen Kunden,
  • Bedienen von Fahrzeugen und Systemen,
  • Warten, Prüfen und Einstellen von Fahrzeugen sowie von Betriebseinrichtungen,
  • Montieren, Demontieren und Instandsetzen von Bauteilen, Baugruppen und Systemen,
  • Messen und Prüfen,
  • Fügen, Trennen, Umformen
  • Manuelles und maschinelles Bearbeiten,
  • Warten, Prüfen und Einstellen von Fahrzeugen, Systemen und Betriebseinrichtungen,
  • Eingrenzen und Bestimmen von Fehlern, Störungen und deren Ursachen sowie Beurteilen von Schäden,
  • Instandsetzen von Fahrzeugen, Systemen und Betriebseinrichtungen,
  • Prüfen, Einstellen und Anschließen von mechanischen, hydraulischen, pneumatischen, elektrischen und elektronischen Anlagen und Systemen,
  • Prüfen von Abgasen und Einrichtungen zur Emissionsminderung,
  • Installieren von Maschinen und Anlagen,
  • Herstellen und Prüfen von elektrischen Stromanschlüssen,
  • Ausrüsten und Umrüsten mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen,
  • In- und Außerbetriebnahmen von Fahrzeugen, Maschinen, Geräten und Anlagen,
  • Übergabe von Fahrzeugen, Maschinen, Geräten und Anlagen an Kunden.

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

Berufsschule:  

Oberstufenzentrum Elbe Elster
Abteilung 2 – Metalltechnik und Kfz-Technik
Berliner Straße 52
04910 Elsterwerda

Tel.: (03533) 4046
Fax: (03533) 819314
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.oszee.de

Fortbildungsmöglichkeiten:

Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall
Geprüfte/-r Technische/-r Betriebswirt/-in (IHK)

Die sachlich-zeitliche Gliederung erhalten Sie von Ihrem Ausbildungsberater.

Weitere Informationen:

Rahmenlehrplan (PDF)
Ausbildungsverordnung (PDF)
1. Änderung zur Verordnung (PDF)

Video zum Ausbildungsberuf:

Ansprechpartner

Janett Reichelt
Regionalcenter Elbe-Elster
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3303
f: 0355 36526 3303
janett.reichelt@cottbus.ihk.de
Jeannette Halbhuber
Regionalcenter Dahme-Spreewald
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3103
f: 0355 36526 3103
jeannette.halbhuber@cottbus.ihk.de
Katrin Nicolaus
Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3203
katrin.nicolaus@cottbus.ihk.de
Nico Neidenberger
Regionalcenter Cottbus / Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3410
f: 0355 36526 3410
nico.neidenberger@cottbus.ihk.de
Oliver Huschga
Manager Regionalcenter Cottbus/Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3400
f: 0355 36526 3400
oliver.huschga@cottbus.ihk.de