Kombimodell Aus- und Weiterbildung

Symbolbild. Das Kombimodell bietet leistungsstarken Azubis eine echte Alternative zum Studium.
© Adobe Stock
Symbolbild. Das Kombimodell bietet leistungsstarken Azubis eine echte Alternative zum Studium.

Zwei Abschlüsse in einem: Mit "Mach 2", dem Kombimodell Aus- und Weiterbildung bieten Betriebe leistungsstarken Auszubildenden eine attraktive Alternative zum Studium. Innerhalb von vier Jahren erwerben die Teilnehmer sowohl einen kaufmännischen Berufsabschluss als auch den Abschluss als Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (IHK).

Die Auszubildenden und Absolventen können damit in sehr kurzer Zeit neben der beruflichen Handlungsfähigkeit auch die Vorbereitung auf Planungs-, Steuerungs- und Führungsaufgaben im Unternehmen vorweisen.

Vorteile für Unternehmen:

  • attraktives Angebot für leistungsstarke Bewerber wie Abiturienten und Studienabbrecher
  • besondere Motivation für Auszubildende und Mitarbeiter
  • Sicherung von Fachkräften für Managementaufgaben aus dem eigenen Personalbestand
  • Erfolg versprechende Absolventen wandern nicht ins Studium ab

Vorteile für Auszubildende:

  • berufliche Praxis und erste Berufserfahrungen durch eine Ausbildung
  • Synergieeffekte der Aus- und Weiterbildung durch inhaltliche Überschneidung in den Fächern Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Recht und Steuern, Rechnungswesen
  • anspruchsvolle Bildungsabschlüsse mit Anerkennung durch bundeseinheitlicher Prüfung
  • Verkürzung der Zeit zwischen Berufsstart und Weiterbildungsabschluss um mindestens ein Jahr (Verkürzung der Weiterbildung von 620 auf 510 Unterrichtseinheiten)
  • Ausbildungsvergütung, bei Übernahme Facharbeitergehalt während der Weiterbildung und langfristig gute Verdienstaussichten
  • berufliche Sicherheit durch die vertragliche Bindung mit einem Arbeitgeber, der für die eigene Personalentwicklung ausbildet
  • Berufsperspektive im mittleren und gehobenen Management
  • Abschluss des Teil 1 der Weiterbildung bereits mit IHK-Zertifikat

Beim Kombimodell arbeitet die IHK Cottbus eng mit dem IHK-Bildungszentrum Cottbus (Ansprechpartnerin: Birgit Göpel, Telefon: 0355 365 2703) zusammen. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Ansprechpartner

Kompetenzfelder: Recht sichern/Menschen unterstützen
Schwerpunktthemen: Prüfungen/Weiterbildung
t: 0355 365 1251
f: 0355 365 1251
thomas.schmalz@cottbus.ihk.de