Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement (Gültig ab 01.08.2020)

Informationen zur Neuordnung der Kaufleute für
Groß-und ‎Außenhandelsmanagement

Zum 01.08.2020 tritt die Neuordnung des Ausbildungsberufes zum Kaufmann/- frau für Groß- und Außenhandelsmanagement in Kraft. Das Berufsbild im Groß- und Außenhandel wurde erfolgreich auf Basis der bisherigen Verordnung aus dem Jahr 2006 überarbeitet und modernisiert. Das künftige Profil akzentuiert noch stärker die übergeordnete Kompetenz des prozessorientierten Steuerns, Reflektierens und Optimierens entlang der Wertschöpfungskette im Groß- und Außenhandel. Die Funktion dieses „Schnittstellenmanagements“schlägt sich folgerichtig in der neuen Berufsbezeichnung
nieder.

Die bisher bestehenden Fachrichtungen (Großhandel, Außenhandel) bleiben erhalten

Aus dem Kontext der Digitalisierung ergeben sich neue Erfordernisse für die Berufsausbildung: So wurde der Einsatz von E-Business-Systemen in der Ressourcenplanung, von elektronischen Plattformen in der Beschaffung sowie von Onlinevertriebskanälen im Verkauf mit in das Berufsbild integriert. Die Förderung des Erwerbs von Kompetenzen zum „Einsatz digitaler Werkzeuge“ ist zugleich integrativer Bestandteil aller schulischen Lernfelder.

Abschlussprüfung

Neu eingeführt wird im Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement ferner die gestreckte Abschlussprüfung – die bisherige Zwischenprüfung entfällt somit. Neue Wahlmöglichkeiten ergeben sich auch bei der Durchführung des fallbezogenen Fachgesprächs, das in das Gesamtergebnis einfließt.

Die Ausbildungsordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement ist am 01. April 2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Die Verordnung tritt am 01. August 2020 in Kraft.

Für Ausbildungsverhältnisse, welche ab dem 1. August 2020 beginnen, gilt die neue Ausbildungsverordnung verbindlich. Bereits registrierte Ausbildungsverhältnisse mit Ausbildungsbeginn ab 1. August 2020 werden wir für Sie umschreiben.

Allgemeines

Arbeitsgebiet

Kaufleute im Groß- und Außenhandel sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig.

Ausbildungsdauer: 

3 Jahre 

Module zur Einstiegsqualifizierung (EQ):

Handel mit Baustoffen
Auftragsbearbeitung im Groß- und Außenhandel

Fortbildungsmöglichkeiten (Auswahl):

Fachkaufmann/-frau (diverse Fachrichtungen)
Handelsfachwirt/-in
Außenhandelsfachwirt/-in
Betriebswirt/-in (IHK) 

Berufsschule:  

Oberstufenzentrum Elbe-Elster
Feldstraße 7a
04910 Elsterwerda

Tel.: (03533) 4881690
Fax: (03533) 48816930
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.oszee.de

Berufsschule:  

Oberstufenzentrum 2 des Landkreises Spree-Neiße
Makarenkostraße 8/9
03050 Cottbus

Tel.: (0355) 8669434043
Fax: (0355) 8669434090
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.osz2spn.de

Berufliche Fähigkeiten

Der Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement verfügt über sehr gute kommunikative und auch fremdsprachliche Fähigkeiten. Die notwendige Dienstleistungsbereitschaft erfordert soziale Kompetenzen. Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen, sicheres Zahlenverständnis für Preiskalkulation und Rechnungswesen und kaufmännisches Gespür bei der Erschließung von Absatzmärkten ist unabdingbar.

 Die Schwerpunkte sind:

  • Waren- und kundenbezogene Dienstleistungen
  • Elektronische Geschäftsprozesse (E-Business), Datenschutz und IT-Sicherheit
  • Projektmanagement
  • Vielfalt der Vertriebskanäle einschließlich E-Commerce
  • Nachhaltigkeit in Lieferketten
  • Compliance
  • Moderne inner- und außerbetriebliche Kommunikation
  • Retourenmanagement (Fachrichtung Großhandel)
  • Internationale Berufskompetenzen (Fachrichtung Außenhandel)
  • Prävention im betrieblichen Arbeitsschutz

Gegenstand der Berufsausbildung für beide Fachrichtungen sind mindestens die folgenden Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

 Die Schwerpunkte im Berufsbild Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement werden in fachrichtungsübergreifende berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten und den fachrichtungsspezifische berufsprofilgebende Fertigkeiten in den jeweiligen Fachrichtungen Großhandel und Außenhandel sowie den integrativ zu vermittelnden Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten unterschieden.

Fachrichtungsübergreifende berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und 
Fähigkeiten

  •  Warensortiment zusammenstellen und Dienstleistungen anbieten
  • Handelsspezifische Beschaffungslogistik planen und steuern
  • Einkauf von Waren und Dienstleistungen marktorientiert planen, organisieren und durchführen
  • Marketingmaßnahmen planen, durchführen, kontrollieren und steuern
  • Verkauf kundenorientiert planen und durchführen
  • Distribution planen und steuern
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle durchführen
  • Arbeitsorganisation projekt- und teamorientiert planen und steuern

Je nach gewählter Fachrichtung werden die folgenden Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt:

Fachrichtung Großhandel:

  • Lagerlogistik planen, steuern und abwickeln
  • Warenbezogene Rückabwicklungsprozesse organisieren und durchführen

 Fachrichtung Außenhandel:

  •  Außenhandelsgeschäfte abwickeln und Auslandsmärkte bedienen
  • Internationale Berufskompetenzen anwenden

Fachrichtungsübergreifende, integrativ zu vermittelnde Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten

  • Berufsbildung sowie arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften
  • Bedeutung des Groß- und Außenhandels sowie Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Kommunikation
  • Elektronische Geschäftsprozesse (E-Business)

Weitere Informationen:

Rahmenlehrplan
Ausbildungsverordnung

Ansprechpartner

Janett Reichelt
Regionalcenter Elbe-Elster
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3303
f: 0355 36526 3303
janett.reichelt@cottbus.ihk.de
Jeannette Halbhuber
Regionalcenter Dahme-Spreewald
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3103
f: 0355 36526 3103
jeannette.halbhuber@cottbus.ihk.de
Katrin Nicolaus
Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3203
katrin.nicolaus@cottbus.ihk.de
Nico Neidenberger
Regionalcenter Cottbus / Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3410
f: 0355 36526 3410
nico.neidenberger@cottbus.ihk.de
Oliver Huschga
Manager Regionalcenter Cottbus/Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3400
f: 0355 36526 3400
oliver.huschga@cottbus.ihk.de