Immobilienkaufmann/-frau

Mit der Neuordnung wird die bestehende Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann/-frau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft vom 11. März 1996 novelliert. Die Neuordnung ist erforderlich, weil die Inhalte der bisherigen Ausbildungsverordnung nicht mehr den Anforderungen entsprechen. Die zunehmende internationale Ausrichtung vieler Unternehmen und geänderte Bedingungen der Nachfrage erfordern mehr kommunikative Fremdsprachenkenntnisse, soziale Kompetenzen sowie technisches Verständnis. Auch Produktwissen, Kundenorientierung und moderne Methoden der Unternehmensführung sollen stärker als bisher vermittelt werden. Um die veränderte inhaltliche Ausrichtung des modernisierten Berufes deutlich zu machen, soll die bisherige Berufsbezeichnung "Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft/Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft" durch die neue Berufsbezeichnung "Immobilienkaufmann/ Immobilienkauffrau" ersetzt werden.

Von den fünf vorgesehenen Wahlqualifikationseinheiten sind zwei zu wählen und im Ausbildungsvertrag festzulegen. Die Wahlqualifikationen beziehen sich auf verschiedene Tätigkeitsfelder der Betriebe.

Arbeitsgebiet:

Immobilienkaufleute kennen die wichtigsten gesetzlichen Vorschriften, ob im Grundstücksrecht, Bau- und Mietrecht oder Steuer- und Kaufvertragsrecht. Sie arbeiten in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft, verwalten Wohnungen und Gebäude, vermitteln, vermieten oder verpachten Immobilien oder kümmern sich um die Finanzierung beim Kauf. Sie beraten Kaufinteressenten, Mieter und Vermieter und wickeln alle Geschäfte rund um Haus und Grundstück ab.

Branchen/Betriebe:

Wohnungsunternehmen, Bauträger, Immobilien- und Projektentwickler, Grundstücks-, Vermögens- und Wohnungseigentumsverwaltung, Immobilienmakler, Immobilienabteilungen von Banken, Bausparkassen, Versicherungen, Industrie- und Handelsunternehmen

Berufliche Qualifikationen:

  • vermieten und bewirtschaften Immobilien
  • erwerben, veräußern und vermitteln Immobilien
  • begründen und verwalten Wohnungs- und Teileigentum
  • entwickeln immobilienbezogene Dienstleistungen
  • betreuen Neubau, Modernisierung und Sanierung von Immobilien
  • entwickeln unternehmens- und kundenbezogene Finanzierungskonzepte
  • beraten Kunden
  • analysieren den Immobilienmarkt und setzen Marketingkonzepte um
  • organisieren und steuern das technische Gebäudemanagement

Ausbildungsdauer:

3 Jahre 

Berufsschule:  

Konrad Wachsmann Oberstufenzentrum
Potsdamer Straße 4
15234 Frankfurt (Oder)

Tel.: (0335) 606970
Fax: (0335) 6069718
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kwosz.de

Modul zur Einstiegsqualifizierung (EQ):

Bewirtschaftung von Immobilien

Fortbildungsmöglichkeiten (Auswahl):

Fachwirt/-in in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft
Fachkaufmann/-frau (diverse Fachrichtungen)
Betriebswirt/-in (IHK)
Immobilienfachwirt/-in

Ausbildungsschwerpunkte:

  • der Ausbildungsbetrieb:
  • Stellung, Rechtsform und Struktur,
  • Berufsbildung, arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Personalwirtschaft
  • Organisation, Information und Kommunikation:
  • Arbeitsorganisation
  • Informations- und Kommunikationssysteme
  • Teamarbeit und Kooperation
  • Anwenden einer Fremdsprache bei Fachaufgaben
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle:
  • betriebliches Rechnungswesen
  • Controlling
  • Steuern und Versicherungen
  • Marktorientierung:
  • kundenorientierte Kommunikation
  • Entwicklungsstrategien, Marketing
  • Immobilienbewirtschaftung:
  • Vermietung
  • Pflege des Immobilienbestandes
  • Grundlagen des Wohnungseigentums
  • Verwaltung gewerblicher Objekte
  • Erwerb, Veräußerung und Vermittlung von Immobilien
  • Begleitung von Bauvorhaben
  • Baumaßnahmen
  • Finanzierung
  • Zwei Wahlqualifikationseinheiten gemäß der nachfolgenden Liste

Wahlqualifikationen:

  • Steuerung und Kontrolle im Unternehmen
  • Gebäudemanagement
  • Maklergeschäfte
  • Bauprojektmanagement
  • Wohnungseigentumsverwaltung

Die sachlich-zeitliche Gliederung erhalten Sie von Ihrem Ausbildungsberater.

Weitere Informationen:

Rahmenlehrplan (PDF)
Ausbildungsverordnung (PDF)

Azubi-Interview mit einem zukünftigen Immobilienkauffmann

Ansprechpartner

Janett Reichelt
Regionalcenter Elbe-Elster
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3303
f: 0355 36526 3303
janett.reichelt@cottbus.ihk.de
Jeannette Halbhuber
Regionalcenter Dahme-Spreewald
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3103
f: 0355 36526 3103
jeannette.halbhuber@cottbus.ihk.de
Katrin Nicolaus
Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3203
katrin.nicolaus@cottbus.ihk.de
Nico Neidenberger
Regionalcenter Cottbus / Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3410
f: 0355 36526 3410
nico.neidenberger@cottbus.ihk.de
Oliver Huschga
Manager Regionalcenter Cottbus/Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3400
f: 0355 36526 3400
oliver.huschga@cottbus.ihk.de