IHK-Siegel für exzellente Ausbildungsqualität

Die IHK Cottbus zeichnet seit 2016 Ausbildungsbetriebe mit dem IHK-Siegel für exzellente Ausbildungsqualität aus. Damit sollen das besondere Engagement von Unternehmen in der Berufsausbildung und die damit verbundene besondere Qualität der Ausbildung gewürdigt werden. In einem Bewerbungsverfahren werden anhand von Exzellenzkriterien Betriebe für die Auszeichnung mit dem Siegel ausgewählt.

Wie ist der Ablauf des Bewerbungsverfahrens?

Bei der Bewerbung werden zwei Kategorien unterschieden: Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern und Unternehmen mit über 50 Mitarbeitern. In Abhängigkeit von der Kategorie gilt es, neben Pflicht-Kriterien eine Mindestanzahl von Exzellenz-Kriterien nachzuweisen. Das Unternehmen gibt mit seiner Bewerbung gegenüber der IHK eine entsprechende Selbstverpflichtung ab. Gleichzeitig erteilt es der IHK die Erlaubnis, die Einhaltung der Kriterien vor Ort insbesondere durch eine Befragung der Auszubildenden und Ausbilder zu überprüfen.

Wie lange gilt das IHK-Siegel für exzellente Ausbildungsqualität?

Das Siegel wird für einen Zeitraum von zwei Jahren verliehen. Eine Rezertifizierung für weitere drei Jahre erfolgt auf Antrag des Unternehmens. Interessierte Betriebe können hierfür den Bewerbungsbogen nutzen.

Ansprechpartner

Katrin Nicolaus
Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3203
katrin.nicolaus@cottbus.ihk.de