Fluggerätmechaniker/-in

Die Ausbildung erfolgt in einer der drei Fachrichtungen:

  • Triebwerkstechnik
  • Instandhaltungstechnik
  • Fertigungstechnik

Arbeitsgebiet:

Fluggerätmechaniker und Fluggerätmechanikerinnen sind in der Herstellung, Wartung, Inspektion und Instandhaltung von Fluggeräten und deren Antriebsvorrichtungen bei Flugzeugherstellern, Ausrüstern, Fluggesellschaften sowie der Bundeswehr tätig. Sie werden eingesetzt in der Teileproduktion, der Montage, auf Prüfständen, in der Entwicklung, der Erprobung sowie der Instandhaltung und Wartung von flugtechnischen Geräten. Darüber hinaus haben sie eine wichtige Funktion für die Sicherheit im Luftverkehr.

Branchen/Betriebe:

Unternehmen der Luftfahrtindustrie

Berufliche Qualifikationen:

Fluggerätmechaniker/-innen

der Fachrichtung Triebwerkstechnik:

  • be- und verarbeiten metallische sowie nichtmetallische luftfahrtspezifische Werkstoffe
  • montieren, demontieren und fertigen Triebwerke, Triebwerksteile und Anbaugeräte und halten sie instand
  • testen und erproben Triebwerke und Anbauteile
  • wuchten Triebwerksteile aus

 der Fachrichtung Instandhaltungstechnik:

  • montieren, demontieren und fertigen mechanische, hydraulische und pneumatische Bauteile, Baugruppen oder Systeme von Fluggeräten und halten diese instand
  • montieren und demontieren elektrische Bauteile
  • fertigen Fluggeräte ab
  • be- und verarbeiten metallische sowie nichtmetallische luftfahrtspezifische Werkstoffe
  • montieren, demontieren und fertigen Fluggerätesysteme sowie Einzelteile oder Baugruppen und halten diese instand
  • handhaben und warten Bodengeräte

der Fachrichtung Fertigungstechnik:

  • montieren, demontieren und fertigen Fluggeräteteile sowie Fluggerätsystemkomponenten und halten diese instand
  • be- und verarbeiten Kunststoffbauteile
  • führen Mess- und Einstellarbeiten am Fluggerät durch
  • be- und verarbeiten metallische und nichtmetallische luftfahrtspezifische Werkstoffe

Ausbildungsschwerpunkte:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Anwenden von betrieblicher Information und Kommunikation sowie von technischem Englisch
  • Mitgestalten und Organisieren der Arbeit
  • Qualitätssicherung
  • Überwachen und Sichern des Materialflusses sowie Handhaben und Warten von Betriebsmitteln
  • Grundlagen der Elektro- und Messtechnik
  • Be- und Verarbeiten von Werkstoffen
  • Fügen Behandeln und Schützen von Oberflächen
  • Verarbeiten von Kunststoffen
  • Grundlagen des Aufbaus von Fluggeräten
  • Montieren und Handhaben von Fluggerätsystemkomponenten
  • Montieren und Demontieren von Baugruppen
  • Fertigen oder Instandhalten von Fluggerätteilen

 In der Fachrichtung Triebwerkstechnik

  • Fertigen oder Instandhalten von Triebwerkkomponenten
  • Fertigen oder Instandhalten von Anbaugeräten
  • Auswuchten von Triebwerkteilen
  • Befunden von Triebwerken
  • Montieren und Demontieren von Triebwerken und Anbaugeräten
  • Testen und Erproben von Triebwerken und Anbaugeräten
  • Qualitätssicherung

 In der Fachrichtung Instandhaltungstechnik

  • Instandhalten von mechanischen Bauteilen, Baugruppen und Systemen des Fluggeräts
  • Instandhalten von Bauteilen, Baugruppen und Systemen des Treibwerks
  • Instandhalten von hydraulischen Bauteilen, Baugruppen und Systemen des Fluggeräts
  • Instandhalten von pneumatischen Bauteilen, Baugruppen und Systemen des Fluggeräts
  • Instandhaltungsarbeiten an elektrischen Systemen des Fluggeräts
  • Instandhalten von Bauteilen und Systemen zur Rettung und Sicherheit
  • Abfertigen von Fluggeräten
  • Handhaben und Warten von Bodengeräten
  • Qualitätssicherung

In der Fachrichtung Fertigungstechnik

  • Fertigen oder Instandhalten von Fluggerätteilen
  • Montieren von Fluggerätsystemkomponenten
  • Montieren von Baugruppen
  • Be- und Verarbeiten von Kunststoffbauteilen
  • Messen und Einstellen am Fluggerät 6. Qualitätssicherung

Ausbildungsdauer:   

3,5 Jahre           

Berufsschule:

Oberstufenzentrum Dahme-Spreewald
Brückenstraße 40
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: (0 33 75) 26 28 60
Fax: (0 33 75) 26 28 65
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
osz.dahme-spreewald.info

Modul zur Einstiegsqualifizierung (EQ):

Fluggerätinstandhaltung

Fortbildungsmöglichkeiten (Auswahl):

Industriemeister/-in (Metall)

Weitere Informationen:

Ausbildungsverordnung Fluggerätmechaniker/-in (PDF)
Rahmenlehrplan Fluggerätmechaniker/-in (PDF)

Ansprechpartner

Janett Reichelt
Regionalcenter Elbe-Elster
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3303
f: 0355 36526 3303
janett.reichelt@cottbus.ihk.de
Jeannette Halbhuber
Regionalcenter Dahme-Spreewald
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3103
f: 0355 36526 3103
jeannette.halbhuber@cottbus.ihk.de
Katrin Nicolaus
Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3203
katrin.nicolaus@cottbus.ihk.de
Nico Neidenberger
Regionalcenter Cottbus / Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3410
f: 0355 36526 3410
nico.neidenberger@cottbus.ihk.de
Oliver Huschga
Manager Regionalcenter Cottbus/Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3400
f: 0355 36526 3400
oliver.huschga@cottbus.ihk.de