Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr

Mit aktuellem Stand, werden alle Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung, wie auch Sach- und Fachkundeprüfungen, unter Beachtung der Hygieneregeln stattfinden.

 

Stand: 29.10.2020

Wer als Unternehmer gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kraftfahrzeugen (Pkw und Lkw) mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t (einschließlich Anhänger) betreiben will, benötigt dazu eine Erlaubnis der hierfür zuständigen Verkehrsbehörde. Voraussetzung hierfür ist neben der persönlichen Zuverlässigkeit des Antragstellers und der finanziellen Leistungsfähigkeit seines Betriebes, dass der Unternehmer oder die zur Führung der Güterkraftverkehrsgeschäfte bestellte Person die fachliche Eignung nachweist. Der Eignungsnachweis wird in der Regel durch eine Fachkundeprüfung vor der Industrie- und Handelskammer erbracht.

Örtlich zuständig ist die IHK, in deren Bezirk der Prüfling seinen Wohnsitz hat.
Zuständige Verkehrsbehörde des IHK-Bezirks Cottbus ist das Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV).
 

Hier finden Sie Informationen über:

  • die Prüfungstermine
  • die Schulungsveranstalter
  • die Prüfungsanmeldung
  • den Orientierungsrahmen zur Vorbereitung auf die Fachkundeprüfung
  • das Merkblatt mit Informationen über Prüfung, Anerkennung gleichwertiger Abschlussprüfungen und einer leitenden Tätigkeit

Ansprechpartner

Kompetenzfelder: Zukunft gestalten/Recht sichern
Schwerpunktthemen: Mobilität und Infrastruktur/Prüfungen - Sach-/Fachkunde Verkehr
t: 0355 365 1104
f: 0355 36526 1104
manuela.lenk@cottbus.ihk.de