Fachkraft für Fruchtsafttechnik

Arbeitsgebiete:

Fachkräfte für Fruchtsafttechnik arbeiten überwiegen in Betrieben der Fruchtsaftindustrie und Getränkeherstellung. Meist sind sie in Produktionshallen, Lagern, Kühlräumen, Betriebslabors und - z.B. bei der Annahme der Rohstoffe - im Freien tätig.

Branchen/Betriebe:

Betriebe der Fruchtsaftindustrie, in der Erfrischungsgetränke- und Mineralbrunnen-Industrie sowie Betriebe der Obstweinherstellung

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Berufsschule: 

Berufliche Schulen Rheingau
Winklerstr. 99-101
65366 Geisenheim

Tel.: (06722) 8559
Fax: (06722) 7240
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bsr-geisenheim.de

Berufliche Fähigkeiten:

Fachkräfte für Fruchtsafttechnik

  • reinigen die Rohware, die sie anschließend entsaften (keltern)
  • passieren und separieren Saft oder Mark von Rückständen
  • klären, filtern und schönen die Säfte und machen sie durch Pasteurisieren haltbar
  • mischen verschiedene Zutaten und Wasser zu trinkfertigen Produkten
  • füllen ab und verpacken mit Maschinen
  • überwachen bei der Herstellung von Fruchtweinen und Fruchtschaumweinen zusätzlich den Gärvorgang
  • haben Kenntnisse zur sachgemäße Lagerung und hygienische Verarbeitung
  • beachten wichtige gesetzliche Vorschriften über Einhaltung der Hygiene
  • überwachen, bedienen und warten die maschinellen Anlagen, reinigen Geräte und Maschinen

Ausbildungsschwerpunkte:

  • Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Umweltschutz
  • rationelle Energieverwendung
  • Kenntnisse der produktbezogenen Rechtsvorschriften
  • Ausführen von Hygienemaßnahmen
  • Kenntnisse des Ausbildungsbetriebes
  • Auswählen, Annehmen, Lagern und Verarbeiten von Früchten und Gemüse zu Saft und Mark
  • Auswählen, Prüfen und Verarbeiten der Halb Ware
  • Aufbereiten von Trinkwasser und Herstellen von entmaterialisiertem Wasser
  • Haltbarmachen, Lagern und Überwachen von Saft und Mark
  • Herstellen von Fruchtwein und Fruchtschaumwein
  • Abfüllen, Ausstatten, Lagern, Versandfertigmachen und Transportieren der Fertigware

Fortbildungsmöglichkeiten (Auswahl):

  • Industriemeister/-in - Fachrichtung Fruchtsaft und Getränke
  • Produktionsleiter/-in - Fachrichtung Brauwesen und Getränketechnik

Weitere Informationen:

Rahmenlehrplan (PDF)
Ausbildungsverordnung

Ansprechpartner

Janett Reichelt
Regionalcenter Elbe-Elster
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3303
f: 0355 36526 3303
janett.reichelt@cottbus.ihk.de
Jeannette Halbhuber
Regionalcenter Dahme-Spreewald
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3103
f: 0355 36526 3103
jeannette.halbhuber@cottbus.ihk.de
Katrin Nicolaus
Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3203
katrin.nicolaus@cottbus.ihk.de
Nico Neidenberger
Regionalcenter Cottbus / Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3410
f: 0355 36526 3410
nico.neidenberger@cottbus.ihk.de
Oliver Huschga
Manager Regionalcenter Cottbus/Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3400
f: 0355 36526 3400
oliver.huschga@cottbus.ihk.de