Ernährungswirtschaft

Die Ernährungswirtschaft zählt zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen im Land Brandenburg.
© AdobeStock
Die Ernährungswirtschaft zählt zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen im Land Brandenburg.

Die Lebensmittelwirtschaft bzw. Ernährungswirtschaft umfasst als Wirtschaftszweig die Wirtschaftsbereiche, die sich mit der gewerblichen Produktion, Verarbeitung und Handel von Lebensmitteln bzw. Nahrungsmitteln befassen.

Allgemeines zur Branche

Die Branche der Ernährungswirtschaft ist vielfältig, umsatzstark und flächendeckend präsent. Mehr als 57.000 Menschen sind in über 3.400 Unternehmen beschäftigt.

Die Ernährungswirtschaft entwickelt viele Trends. Immer wieder schaffen es Nischenprodukte in die Regale des Handels. Ehe das soweit ist, sind jedoch eine Reihe von EU- und bundesweiten Vorschriften zu beachten.

Im Umgang mit Lebensmitteln sind das Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) und die Verordnung (EG)Nr. 178/2002 (EU-Basis-Verordnung) die gesetzgeberische Orientierung. Sie bilden den Rahmen für produkteübergreifende Regeln sowie produktspezifische Anforderungen, wie z. B. die Rückverfolgbarkeit. Beim gewerbsmäßigen Produzieren, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln ist neben den Anforderungen des Lebensmittelrechts (z. B. Kennzeichnungspflicht) auch das Hygienerecht zu beachten.

Heimatmärkte

Die Initiative "Regional geMacht" der Städte Vetschau/Spreewald und Lübben (Spreewald) sowie des Amtes Burg (Spreewald), der REG Vetschau mbH, der Jupe & Pohl GmbH und der Industrie- und Handelskammer Cottbus hat die Heimatmärkte ins Leben gerufen, die auch im Jahr 2021 wieder zahlreiche Besucher zum bummeln in die Städte locken sollen. Termine finden Sie im Artikel „Heimatmärkte 2021“.

Interessenverbände

  • Der Verband pro agro  setzt sich als Interessenvertreter von Unternehmen und Einrichtungen der Agrar- und Ernährungswirtschaft in der ländlichen Region Brandenburg-Berlin für die Vermarktung von regionalen Produkten und die Qualifizierung der Branchenunternehmen ein. 
  • Die WVEB koordiniert, bündelt und vertritt die Interessen einer der größten Branchen in der Hauptstadtregion. Sie vernetzt zahlreiche Industriezweige – von Brauereien bis Süßwarenherstellern – und setzt sich dafür ein, die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen für die Unternehmen wettbewerbsfähig zu gestalten. Den aktuellen Ernährungsreport des WVEB können Sie hier herunterladen (pdf)
  • Das Clustermanagement Ernährungswirtschaft arbeitet gemeinsam mit Firmen, Hochschulen, Forschungsstätten und Verbänden Hand in Hand. Es versteht sich als Impulsgeber, Initiator und Moderator zugleich. Die einzigartigen Produkte Brandenburgs (z. B. Spreewälder Gurken, Eberswalder Würstchen, Beelitzer Spargel, Werderaner Ketchup) sind weit über die Landesgrenzen bekannt und beliebt und gehören zu den kulinarischen Botschaftern in aller Welt.
     

Regionalsiegel Elbe-Elster


elbe elster Regionalsiegel

Hier finden Sie Informationen zum Regionalsiegel, zur Zertifizierung und welche Anbieter bereits ihre Produkte mit dem Regionalsiegel auszeichnen.

 

Regional schmeckt

Das Elbe-Elster-Land hat eine Vielzahl regional arbeitender und denkender Unternehmer, die ihre Produkte bewusst aus der Region für die Region erzeugen und mit Liebe herstellen. Regional schmeckt und genießt sich nicht nur besser, es ist auch umweltschonender. Denn, kurze Transportwege sorgen für regionale Frische, regionale Wertschöpfungsketten entstehen und schaffen Arbeit und Genuss gleichermaßen.

Was ist das Regionalsiegel?

Das Regionalsiegel Elbe-Elster ist eine Qualitätsmarke, die Produkte und Leistungen auszeichnet, die überwiegend im Elbe-Elster-Raum handwerklich hergestellt sind oder deren Zutaten aus der Region stammen. Produkte, die das Siegel tragen, unterliegen strengen Kontrollen, die die Qualität sicher stellen.

Wie kann ich mich zertifizieren lassen?

Sie sind Produzent aus der Region Elbe-Elster und interessieren sich für die Zertifizierung Ihrer Produkte mit dem Regionalsiegel Elbe-Elster? Das Regionalcenter Elbe-Elster sowie der Landkreis Elbe-Elster sind Ihre Ansprechpartner!

Während der Landkreis Elbe-Elster die Administration und Vermarktung des Regionalsiegels koordiniert, unterstützt die IHK Cottbus das Regionalsiegel und damit alle Träger perspektivisch bei den Vermarktungs- und Kommunikationsleistungen. Dazu zählen u.a. die Bereiche Presse- und Medienarbeit, Werbung, Public Relations, Bildungs- und Netzwerkveranstaltungen.

 

Ansprechpartner

Manuela Lehner
Regionalcenter Elbe-Elster
Kompetenzfelder: Mitglieder betreuen/Unternehmen begleiten
Schwerpunktthema: Ernährungswirtschaft
t: 0355 365 3301
f: 0355 36526 3301
manuela.lehner@cottbus.ihk.de