2021 - Erholung der Auslandsgeschäfte im Land Brandenburg

Trotz niedrigem Ausfuhrergebnis konnten Exporte nach Großbritannien und China ausgebaut werden.
© AdobeStock
Trotz niedrigem Ausfuhrergebnis konnten Exporte nach Großbritannien und China ausgebaut werden.

Die Brandenburger Exportwirtschaft hat sich im Jahr 2021 deutlich erholt. Die Ausfuhren haben sich gegenüber dem Vorjahr um 13,2 Prozent auf insgesamt 13,47 Milliarden Euro erhöht. Die Einfuhren sind ebenfalls deutlich um 17,9 Prozent auf insgesamt 20,64 Milliarden Euro gestiegen. Davon wurden allein von Russland Waren im Wert von 3,9 Milliarden EURO nach Brandenburg importiert, hauptsächlich Erdöl und Erdgas. 

Brandenburger Ein-und Ausfuhren 2012 bis 2021

Exportstatistik Brandenburg21

Das wichtigste Exportland für Brandenburg ist Polen mit einem Umsatz von fast drei Milliarden Euro (plus 38,9 Prozent gegenüber 2020). Die Ausfuhrgeschäfte zu Tschechien haben 2021 ebenfalls deutlich zugenommen. Die Exporte sind um 50 Prozent zu 2020 auf 898 Millionen Euro gestiegen. Die vereinigten Staaten von Amerika sind weiterhin wichtiger Handelspartner für die Brandenburger Unternehmen, auch wenn die Ausfuhren um 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen sind. Weiterhin rückläufig verlaufen die Geschäfte mit Frankreich. Nach 37 Prozent Umsatzverlusten in 2020, haben sich die Ausfuhren 2021 nochmals um zehn Prozent verringert. 

Die EU-Länder sind mit einen Anteil an den gesamt Exporten von 64 Prozent (8,56 Milliarden Euro; plus 9,2 Prozent zu 2020) für Brandenburg die wichtigsten Handelspartner. 

Brandenburger  Ausfuhren nach Ländern 2020 und 2021 

Ausfuhr nach Ländern BRB 21

Brandenburgs Exportstärkste Branchen

Branche

Ausfuhrumsatz

in Mio. EUR

Entwicklung

2021 zu 2020

Metall

1 620

+38,7%

Chemische Erzeugnisse

1 482

+30,7%

Nahrungsmittel und Futtermittel

1 216

+6,1%

Kraftwagen und Kraftwagenteile

1 183

+11,8

Kokerei- und Mineralölerzeugnisse

1 021

+95,0%

Pharmazeutische und ähnliche Erzeugnisse

915

-27,7%

Papier, Pappe und Waren daraus

776

+28,0%

Gummi- und Kunststoffwaren

631

-0,1%

Holz und Kork- Korb- Flechtwaren

631

+35,3%

Maschinen

587

+8,8%

 

 

Ansprechpartner

Susanne Kwapulinski
Geschäftsbereich: Innovation und Nachhaltigkeit
Business Monitoring
t: 0355 365 1310
f: 0355 36526 1310
susanne.kwapulinski@cottbus.ihk.de