Elektroanlagenmonteur/-in

Arbeitsgebiet:

Elektroanlagenmonteure/-monteurinnen arbeiten in der Montage und Installation von Anlagen der Energieversorgungstechnik, der Steuerungs- und Regelungstechnik, der Meldetechnik sowie der Beleuchtungstechnik. Weitere Aufgaben sind das Inspizieren und die Wartung dieser Anlagen und Betriebsmittel. Sie arbeiten häufig im Team und stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. An wechselnden Einsatzorten, vornehmlich auf Montagebaustellen, in Werkstätten oder im Servicebereich, üben sie ihre Tätigkeiten unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen, nach Unterlagen und Anweisungen selbständig aus.

Branchen/Betriebe:

Elektroanlagenbau-Betriebe, Industriebetriebe jeder Branche,
Stadtwerke (Gas-, Wasser-, Elektrizitätswerke und Verkehrsbetriebe)

Berufliche Qualifikationen:

Elektroanlagenmonteur/-in

  • planen die Auftragsabwicklung und bereiten die Auftragsausführung vor
  • richten die Montagebaustelle ein und räumen sie ab
  • bearbeiten und verbinden mechanische Teile
  • bauen Schaltgeräte zusammen und verdrahten elektrische Baugruppen
  • montieren und installieren Schaltgerätekombinationen und Installationsverteiler
  • montieren Leitungsführungssysteme
  • verlegen und verbinden Leitungen
  • installieren elektrische Anlagen zur Beleuchtung, zum Verteilen elektrischer Energie, zum Steuern und Regeln elektrischer Geräte und Maschinen
  • messen und prüfen elektrische Anlagen und Baugruppen, stellen sie ein und nehmen sie in Betrieb
  • beseitigen Fehler in elektrischen Anlagen
  • dokumentieren Schaltungsunterlagen, Material, Ersatzteile und technische Prüfungen

Ausbildungsschwerpunkte:

  • Berufsbildungs-, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche Kommunikation
  • Technische Kommunikation
  • Planen der Auftragsabwicklung
  • Vorbereiten der Auftragsausführung
  • Einrichten und Abräumen der Montagestelle
  • Bearbeiten und Verbinden von mechanischen Teilen
  • Zusammenbauen und Verdrahten von Baugruppen und Schaltschränken
  • Montieren von elektrischen Maschinen, Geräten und sonstigen Betriebsmitteln
  • Montieren von Leitungsführungssystemen und Verlegen von Leitungen
  • Installieren von elektrischen Anlagen
  • Prüfen, Messen, Einstellen und Inbetriebnehmen
  • Beseitigen von Fehlern in elektrischen Anlagen
  • Dokumentation

Ausbildungszeit:   

3 Jahre

Berufsschule: 

Oberstufenzentrum Energietechnik II
Allee der Kosmonauten18
10315 Berlin

Tel.: (030) 54933-0
Fax: (030) 54933-37
E-Mail: sekretariat@hein-moeller-schuleDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hein-moeller-schule.de/.de

Fortbildungsmöglichkeiten (Auswahl):

Industriemeister/-in
Technische(r) Betriebswirt/-in (IHK)

Die sachlich-zeitliche Gliederung erhalten Sie von Ihrem Ausbildungsberater.

Weitere Informationen:

Rahmenlehrplan (PDF)
Ausbildungsverordnung

Ansprechpartner

Janett Reichelt
Regionalcenter Elbe-Elster
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3303
f: 0355 36526 3303
janett.reichelt@cottbus.ihk.de
Jeannette Halbhuber
Regionalcenter Dahme-Spreewald
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3103
f: 0355 36526 3103
jeannette.halbhuber@cottbus.ihk.de
Katrin Nicolaus
Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3203
katrin.nicolaus@cottbus.ihk.de
Nico Neidenberger
Regionalcenter Cottbus / Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3410
f: 0355 36526 3410
nico.neidenberger@cottbus.ihk.de
Oliver Huschga
Manager Regionalcenter Cottbus/Spree-Neiße
Kompetenzfeld: Mitglieder betreuen
Schwerpunktthema: Ausbildung
t: 0355 365 3400
f: 0355 36526 3400
oliver.huschga@cottbus.ihk.de