Druckerei Rahn GmbH

Geschäftsführer Maximilian Rahn vor dem Firmenwagen mit der Siegelurkunde.
© Druckerei Rahn
Geschäftsführer Maximilian Rahn vor dem Firmenwagen mit der Siegelurkunde.

Informationen zum Unternehmen
Umgesetzte Klimaschutzmaßnahmen
Geplante Maßnahmen

Rahn 
© Fotoarchiv Druckerei Rahn GmbH
"Die Druckerei Rahn stellt sich verantwortungsbewusst den Herausforderungen des globalen Klimawandels und Umweltschutzes. Es ist uns ein persönliches Anliegen, diese Verantwortung an unsere Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden weiterzutragen."

Maximilian Rahn, Geschäftsführer 

Informationen zum Unternehmen

1958 gegründet, besteht das Druckunternehmen aus Ahrensfelde bereits in dritter Generation.  

Was wird produziert, welche Dienstleistungen werden angeboten:

In der Druckerei Rahn bedrucken, prägen, veredeln und produzieren Fachleute auf 2.000 Quadratmeter Herstellungsfläche  mit moderner Technik. Es werden nur FSC-zertifizierte, CO2-neutrale, aus geschützten Ressourcen und mit umweltbewussten Energien hergestellte Papiere und Materialien verwendet. Angeboten werden alle gängigen Druck- u. Kennzeichnungsverfahren: Siebdruck, Offsetdruck, Tampondruck, Digitaldruck, Laserbearbeitung, Prägungen, Stempel, Fahrzeugbeschriftung, Schilderherstellung uvm.

Anzahl der Beschäftigten:

Ca. 20 Mitarbeiter

Zertifikate:

  • Brandenburger Umweltsiegel
  • eigenzertifiziertes Qualitätsmanagement

Umgesetzte Klimaschutzmaßnahmen

  • Durch den Betrieb einer Solaranlage, inkl. Umrüstung aller Beleuchtungen auf LED, können jährlich ca. 12 Tonnen Co2 eingespart werden und das Unternehmen wird zu 99 Prozent mit nachhaltigem Strom versorgt
  • Modernisierung von Maschinen- und Anlagenparks (effizientere Einstellungen und Benutzungsmöglk.)
  • Zertifizierte Partner für Material, Entsorgung, Verarbeitung, etc.
  • Jährliche Investitionen in Umweltmaßnahmen: ca. 5.000 bis 15.000 Euro
  • Climate-Partnerschaft: CO2-Kompensation unserer Druckprodukte durch zertifizierte Projekte

Ergebnisse

  • 2019: Erstbetrieb der Solaranlage ab Mitte des Jahres: ca. 6 MW nachhaltige Stromerzeugung
  • 2020: erstes komplettes Jahr der Stromversorgung: ca. 13 MW nachhaltige Stromerzeugung, ca. 12 Tonnen Co2 Einsparung
  • ca. 6 Tonnen Co2-Einsparung durch Climate-Partnerschaft

Geplante Maßnahmen

  • Vorhandene Prozesse optimieren
  • eigene Lieferfahrzeuge auf Elektro umrüsten, bzw. Eintausch gegen neue Elektrofahrzeuge mit eigener Ladeinfrastruktur, betrieben durch die betriebseigene Solaranlage.
© Druckerei Rahn

Ansprechpartner

Dorit Köhler
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthemen: Umwelt und Industrie, Nachhaltigkeit
t: 0355 365 1500
f: 0355 36526 1500
dorit.koehler@cottbus.ihk.de