Brandenburger Gastlichkeit

Brandenburger Gastlichkeit

Servicequalität, die eine Reise wert ist

Wo lässt es sich in Brandenburg besonders gut einkehren? Eine quadratische weiße Plakette mit blauer Schrift verrät es dem Gast. Hier herrscht „Brandenburger Gastlichkeit“. So heißt die Brandenburger Variante des Michelin-Sterns, die wir alle zwei Jahre zusammen mit dem DEHOGA Brandenburg, den beiden anderen regionalen IHKs und Tourismusverbänden an erfolgreiche Teilnehmer vergeben.

Inkognito und im Netz

Dafür müssen die Gastronomen und Hoteliers allerdings einen sogenannten Mystery Check bestehen. Bei diesem unangekündigten Besuch prüfen und bewerten geschulte Testpersonen das Angebot, den Service und die Qualität des Betriebes nach zuvor festgelegten Kriterien. Nur wer mindestens 76 Prozent der höchst möglichen Punktzahl erreicht, erhält das Qualitätssiegel. Neu beim Bewertungssystem ist seit dem Jahr 2019, dass auch die digitale Reputation mit einfließt in die Beurteilung. Nach oben gestreckte Daumen, vergebene Sterne, Gästestimmen aus Empfehlungsportalen wie Yelp, TripAdvisor oder Google zählen in das Gesamtergebnis mit hinein.

Ausgewertet mit Mehrwert

Für die Teilnehmer liefert vor allem die detaillierte Auswertung in Form des digitalen Stärken-Schwächen-Profils wichtige Einsichten in ihren Betrieb. Wie nehmen unabhängige Dritte den Service wahr, wirken sich Schulungen positiv aus, halten Angestellte bestimmte Vorgaben ein? Dazu kommen Hinweise und Empfehlungen, um es künftig – falls das Testergebnis nicht wie gewünscht ausfällt - besser zu machen. Auf diese Weise unterstützen wir die Gastronomen des Landes flächendeckend bei der Qualitätssicherung und –steigerung.

Wir werben für Sie

Neben der neutralen Einschätzung des eigenen Unternehmens hilft „Brandenburger Gastlichkeit“ auch in Sachen Werbung weiter. Zum einen präsentieren wir die erfolgreich getesteten Unternehmen kostenfrei auf den Homepages des DEHOGA Brandenburg und des Tourismusverbandes sowie der Landeshauptstadt Potsdam www.brandenburger-gastlichkeit.de und unter www.reiseland-brandenburg.de sowie in unseren Publikationen. Zum anderen steht das Siegel, das sich die Teilnehmer in Fenster oder Eingangsbereich des Lokals hängen, für gelebte Servicequalität und eine gefestigte Wettbewerbsposition. 

Mitmachen

Die Teilnahme an der Qualitätsoffensive kostet für DEHOGA Mitglieder 260 Euro und für Nichtmitglieder 310 Euro. Der DEHOGA Brandenburg e. V. nimmt die Anmeldungen für den folgenden Anmeldelink entgegen . Das Gesamtkonzept der "Brandenburger Gastlichkeit" setzten wir mit unseren Partnern gemeinsam in den einzelnen Reisegebieten des Landes Brandenburg mit regionalen Bezeichnungen um. So wurde zum Beispiel im Spreewald in diesem Jahr die Spreewälder Gastlichkeit getestet, in Ruppin das Gastliche Ruppiner Seenland und in Cottbus dem Muster folgend die Cottbuser Gastlichkeit. Aus allen Teilnehmern der „Brandenburger Gastlichkeit“ kürt eine Jury die besten fünf Gastronomen und Hoteliers, die dann mit dem Titel „Gastgeber des Jahres“ geehrt werden.

 

Weitere Informationen zur Brandenburger Gastlichkeit erhalten Sie auf der Homepage der DEHOGA Brandenburg.

Ansprechpartner

Claudia Brüschle
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthema: Tourismus
t: 0355 365 1403
f: 0355 36526 1403
claudia.brueschle@cottbus.ihk.de