Analytica Alimentaria GmbH

Firmengebäude
© Analytica Alimentaria GmbH
Firmengebäude
“Die Analytica Alimentaria GmbH betrachtet den Umweltschutz als ein generelles Handlungsziel und kontrolliert die Einhaltung durch entsprechende Maßnahmen im Qualitätssystem.”
Dr. Peter Krause, Umweltbeauftragter

Informationen zum Unternehmen

Was wird produziert, welche Dienstleistungen werden angeboten:

Analytica Alimentaria ist ein Dienstleister rund um die Lebensmittelsicherheit. Das Unternehmen hat Labore in Spanien und Deutschland. Probenahme-Teams und Agraringenieure sind weltweit im Einsatz.
  • Dienstleister für Lebensmittelsicherheit, Schwerpunkt Rückstandsmonitoring frisches Obst und Gemüse
  • Standorteröffnung: 2013

Anzahl der Beschäftigten:

54 plus zwei Auszubildende

Zertifikate:

  • Akkreditierung nach ISO 17025:2018 durch DakkS und IAS

Umgesetzte Klimaschutzmaßnahmen

  • Sicherung der bestehenden Erdwärmesonden für künftige Betriebserweiterung trotz Überbauung
  • Fortschreibung des Umweltsiegels bis 2023  
  • Konsequenter Einsatz von Wasser-Luft-Wärmepumpen zur Klimatisierung und Beheizung
  • Erweiterungsbau nach Umweltschutzvorgaben 07/2020 abgeschlossen
  • Optimierung der Fahrzeugflotte durch Einsparung eines PKW
  • Investitionssumme für Klimaschutzmaßnahmen: 324.000 Euro

Ergebnisse

  • Die chemische Analyse von Lebensmittelproben und damit die Zahl der Proben pro Jahr ist die Umsatzbasis des Unternehmens. Umweltbezogene Daten werden deshalb auf die Probenzahl pro Jahr umgerechnet.
  • Obwohl der Neubau alle modernen Umweltanforderungen erfüllt, konnte der CO2-Ausstoß im Jahr 2019 um knapp 4 Prozent im Vergleich zu den Vorjahren gesenkt werden. Da nur noch ein Firmenfahrzeug in Betrieb ist, hat sich seit Anfang 2020 der Kraftstoffverbrauch von 1,6 L/Probe auf unter 0,7 L/Probe durch eine effizientere Auslastung und Routenplanung reduziert.

Geplante Maßnahmen

  • Senkung des Stromverbrauches um 3 Prozent.
  • Senkung des Wasserverbrauches um 10 Prozent durch Erweiterung naturbelassener Zonen im Außengelände, Installation automatischer Beregnungsanlagen, klimatisch angepasste Vegetation.
  • Prüfung der Nutzung von Solartechnik auf den neuen Schrägdächern.

Ansprechpartner

Dorit Köhler
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthemen: Umwelt und Industrie, Nachhaltigkeit
t: 0355 365 1500
f: 0355 36526 1500
dorit.koehler@cottbus.ihk.de