5G-Campusnetze: Antragsverfahren bei der BNetzA

Mit Miek Gawron, Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat im Sommer letzten Jahres in einer Auktion Frequenzen zum Aufbau bundesweiter Mobilfunknetze an die vier Unternehmen Deutsche Telekom, Telefónica, Vodafone und 1 und 1 Drillisch versteigert. Darüber hinaus hat die BNetzA zusätzlich 100 MHz Frequenzbandbreite im Bereich von 3,7 bis 3,8 GHz exklusiv für Campusnetze reserviert, die im Wege eines Vergabeverfahrens berechtigten Antragstellern zugeteilt werden können. Diese Frequenzen werden also nicht versteigert, allerdings fällt eine Lizenzgebühr für ihre Nutzung an. Über die Berechnung dieser Gebühr, die Frage, wer solche Frequenzen nutzen kann und was getan werden muss, um eine entsprechende Lizenz zu erhalten, informiert Meik Gawron von der BNetzA.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Webseite des DIHK. Die Teilnehmerzahl ist pro Webinar aus technischen Gründen auf 250 Personen begrenzt. 

Zusätzliche Informationen

Datum

23.06.2020

Uhrzeit

10:00 - 11:00 Uhr

Ort

Online-Seminar/ Live-Übertragung

Veranstalter

DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag)
Breite Straße 29
10178 Berlin

Preis

kostenfrei

Veranstaltung exportieren

Ansprechpartner

Lothar Probst

Kompetenzfelder: Recht sichern/Zukunft gestalten
Schwerpunktthemen: Prüfungen/Innovation und Digitalisierung
0355 365 1211
0355 36526 1211
lothar.probst@cottbus.ihk.de