Ukraine-Konflikt: Auswirkungen der Sanktionen auf den Bankensektor

Sanktionen und Gegensanktionen zwischen dem Westen und Russland haben bisher kaum vorstellbare Dimensionen erreicht. Angesichts des dringenden Informationsbedarfs lädt Sie die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) zu unserem nächsten CEO-Frühstück am Freitag, den 4. März 2022 um 9:30 Uhr Moskauer Zeit ein.

Im Hinblick auf die große Bedeutung der Restriktionsmaßnahmen für den Finanzbereich gibt Borislav Ivanov-Blankenburg, CEO & CCO der Deutschen Bank in Russland und AHK-Vorstandsmitglied, einen Lagebericht zu den aktuellen Sanktionen im Bankensektor und steht gerne für Fragen zur Verfügung.

Die Teilnahme ist auf Firmenchefs beschränkt. Wir freuen uns, Mitglieder der Kategorien AAA und AA in den Moskauer AHK-Räumlichkeiten (Business-Center FiliGrad, Beregovoy Proezd 5A K1, 17. Etage) persönlich zu begrüßen. Allen anderen Interessierten schicken wir gerne die Zugangsdaten zur Online-Teilnahme via Zoom.

Zur Anmeldung gelangen Sie über diesen Link: CEO-Frühstück mit Borislav Ivanov-Blankenburg (ahk.de)

Zusätzliche Informationen

Datum

04.03.2022

Uhrzeit

07:30 - 09:30 Uhr

Ort

Online-Dialog

Veranstalter

AHK Russland

Preis

kostenfrei

Veranstaltung exportieren

Ansprechpartner

Nataliia Ruda

Geschäftsbereich: Außenwirtschaft und Unternehmensentwicklung
Markterschließung/EU-Binnenmarkt
0355 365 1312
0355 36526 1312
nataliia.ruda@cottbus.ihk.de