Ein Dialog zwischen KMU & Start-ups rund um Innovation und Internationalisierung

Voraussetzung für Innovationsfähigkeit und internationale Geschäftsaktivitäten sind eine offene Haltung und die Bereitschaft, das eigene Geschäftsmodell kritisch zu hinterfragen. Start-ups bringen dieses Innovationsklima häufig "von Natur aus" mit. Hingegen fehlen Ihnen die Erfahrungen aus langjährigen Marktaktivitäten.

In dem Innovationsdialog #SolideAgil berichten gestandene mittelständische Unternehmerpersönlichkeiten über ihre Erfahrungen und geben Tipps rund um Wege in neue Märkte. Start-up-Akteure erläutern, was sie antreibt und welche weiteren Entwicklungsschritte sie in Richtung internationaler Kundengruppe für sich sehen.

Kurz gesagt: Es geht um Gedankenaustausch und Vernetzung, Impulse zum Selbermachen und darum, Unterstützung zu finden.

Folgende Start-ups konnten wir für Impulsgespräche gewinnen:
  • Think3DDD GbR (3D-Druck Dienstleistungen für verschiedene Industriebranchen)
  • The Drivery GmbH (Workspace und Prototypentwicklung für Innovationen in der Mobilität)
  • FEELBELT GmbH (Hardware zur Umwandlung von Audiosignalen in haptische Erfahrungen)

Folgende mittelständische Unternehmen konnten wir für Impulsgespräche gewinnen:

  • ASKANIA Mikroskop Technik Rathenow GmbH (Hersteller von Mikroskopen und optischen Sonderlösungen)
  • Alutrium GmbH Kyritz (Automative Zulieferer im Bereich Aluminium-Zierteile)
  • Holzwerke BULLINGER GmbH & Co.KG Neuruppin (europäischer Marktführer in innovativen Produkten wie Brettschichtholz oder Konstruktionsholz)

Anmeldung unter https://solide-agil.eventbrite.de.

Alle angemeldeten Personen erhalten zusätzlich zum Teilnahmelink die Möglichkeit, sich vor und nach der Veranstaltung über die Kooperationsplattform Brandenburg zu vernetzen. Weitere Informationen zum Matchmaking erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung

#SolideAgil wird veranstaltet vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) des Landes Brandenburg in Kooperation mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kommunikation, der Wirtschaftsförderung des Landes Brandenburg (WFBB), der Technischen Hochschule Brandenburg (Fachbereich Wirtschaft) und der Vereinigung der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB).

#SolideAgil ist ein virtueller Workshop, gesendet aus dem Raumquartier in Brandenburg/Havel. Ein Teil der Mitwirkenden ist vor Ort.

PROGRAMM

Impulse

15:00 Begrüßung & Einführung
            Thomas Thiessen, Mittelstand 4.0 - Kompetenzzentrum Kommunikation
 
15:10 Impuls 1: Vom Startup zum führenden Anbieter innovativer Lösungen
            Madlen Dietrich, Referatsleierin Startup-Wirtschaft und Digitalisierung bei der Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB)
 
15:25 Impuls 2: Digitale Geschäftsmodelle - Lernen von KMU
           Prof. Dr. -Ing. Andre Nitze, Professor für Wirtschafts-informatik, Technische Hochschule Brandenburg
 

Austausch

15:40 #1 International wettbewerbsfähige Innovation
             Alutrim GmbH (Lutz Klinkner) im Gespräch mit The Drivery GmbH (Timon Rupp)
 
16:00 #2 Agilität & Stabilität
            ASKANIA Mikroskop Technik Rathenow GmbH (Kai Skrabe) mit Feebelt GmbH (Benjamin Heese)
 
16:20 #3 Internationale Märkte und Kunden
            Hilzwerke BULLINGER GmbH & Co.KG Neuruppin (Andreas Bullinger) mit Think3DDD GbR (Tino Jacobi)

16:40 Austausch mit Publikum in Arbeitsgruppen

 

Fazit

17:10 Ergebnispräsentation der Arbeitsgruppen

17:25 Fazit & Verabschiedung
            Dr. Stefan von Senger, Teamleiter Außenwirtschaft WFBB
            Dorothee Stacke, Leiterin Referat Außenwirtschaft, Messen im MWAE

Zusätzliche Informationen

Datum

27.10.2021

Uhrzeit

15:00 - 17:30 Uhr

Ort

Online-Dialog

Veranstalter

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, und Energie (MWAE) des Landes Brandenburg

Verfügbare Downloads

Veranstaltung exportieren

Ansprechpartner

Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthema: Messen
0355 365 1311
0355 36526 1311
antje.wendenburg@cottbus.ihk.de