Ausbilderwebinar: Rechte & Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag

Was darf der Arbeitgeber und was nicht? Welche Besonderheiten müssen in Corona-Zeiten beachtet werden?

Der Ausbildungsvertrag bildet die Rechtsgrundlage für die Beziehung zwischen Unternehmen und Auszubildenden. Gegenseitige Rechte und Pflichten regeln das Miteinander zwischen den Vertragspartnern. Aber was passiert, wenn es einmal Streit gibt? Wie kann ich bei Vertragsstörungen vorgehen? Gibt es Sanktionsmöglichkeiten und wie darf der Ausbilder vorgehen? Ist der Ausbildungsbetrieb auch in Zeiten von Corona verpflichtet, alle Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln? Was passiert, wenn kein Präsenzunterricht an den Oberstufenzentren mehr statt finden kann?

Diese und weitere Fragen beantwortet der 2-stündige Workshop zum Thema „Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag“.

Wir sind glücklich, dass wir Herrn Michael Wennemann, als langjährigen und erfahrenen Trainer für den DIHK und Unternehmen im Bereich „Ausbildungsrecht“ sowie Geschäftsführer der Abteilung Aus- und Weiterbildung der IHK Lippe zu Detmold, für Sie als Referenten gewinnen konnten.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen! Sie haben die Möglichkeit, uns Ihre Fragen vorab per Mail zukommen zu lassen. Nach Möglichkeit wird Herr Wennemann diese während des Webinars beantworten.

Formular zur Anmeldung

Registrierungszeitraum abgelaufen

Zusätzliche Informationen

Datum

10.06.2021

Uhrzeit

14:00 - 16:00 Uhr

Ort

Webinar

Veranstalter

IHK Cottbus

Preis

kostenfrei

Veranstaltung exportieren

Ansprechpartner

Jeannette Halbhuber

Regionalcenter Dahme-Spreewald
Geschäftsbereich: Standortpolitik und Regionalentwicklung
Ausbildungsberatung
0355 365 3103
0355 36526 3103
jeannette.halbhuber@cottbus.ihk.de