Online-Dialog mit dem russischen Ministerium für Industrie- und Handel zur Lokalisierung in Russland

Die Industrie und Handelskammer Cottbus setzt in Kooperation mit der AHK Russland und der MinGenTec-Initiative die Gespräche im Rahmen eines Online-Dialogs mit dem russischen Ministerium für Industrie- und Handel (Minpromtorg) zum Thema „Lokalisierung in Russland im Bergbau- und Energiesektor“ fort. Im August 2020 haben wir bereits ein Expertendialog zwischen Südbrandenburger Unternehmen, Vertretern aus der Politik, dem russischen Ministerium und der Region Kusbass durchgeführt und die ersten Kooperationsmöglichkeiten identifiziert. 

Die Erneuerung der russischen Industrie und die damit verbundene Lokalisierung steht mehr denn je im Vordergrund der russischen Wirtschaftspolitik. Die russische Regierung setzt neue Prioritäten auf die lokale Industrieproduktion und die damit verbundene Fertigungsvertiefung im Land. Sie hat neue Rahmenbedingungen für ausländische Investoren eingeführt, insbesondere in den Bereichen Maschinenbau sowie im Bergbau- und Energiesektor. 

Im Rahmen des Dialoges werden wir einen praktischen Überblick über die Bedarfe in der russischen Industrie, aktuelle juristische Rahmenbedingungen, staatliche Finanzierungsmöglichkeiten und Vergünstigungen für ausländische Investoren geben. Deutsche Unternehmen haben die Möglichkeit, direkt mit dem russischen Ministerium ins Gespräch zu kommen. 

Zielgruppe: 

Deutsche Maschinen- und Anlagenhersteller für den Bergbau- und Energiesektor, die an der Produktion in Russland interessiert sind.

Sprache: 

Deutsch und Russisch mit Übersetzung

WIR BITTEN DIE TEILNEHMER, IHRE FRAGEN VORAB PER E-MAIL AN Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ZU SENDEN.

Programmablauf:

10:00 – 10:15 Uhr 

Begrüßung 

André Fritsche, AHK Russland, Leiter der Abteilung Regierungskontakte der AHK Russland

Andrey Sobolev, Botschaft der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland, Gesandter der Botschaft – Leiter des Handels- und Wirtschaftsbüros bei der russischen Botschaft

10:15 – 12:00 Uhr

Welche Geschäftschancen bringt eine Lokalisierung in Russland mit sich?

  • Vorteile einer Lokalisierung in Russland, föderale und regionale Förderungsprogramme (Finanzierung, Vergünstigung und Steuererleichterung), Unterstützungsmaßnahmen der russischen Regierung beim Lokalisierungsvorhaben der deutschen Unternehmen
  • Rechtliche Aspekte bei der Lokalisierung, möglicher Produktionsaufbau in Russland (gemeinsame Produktion, Auftragsfertigung, Lokalisierung) – vergleichende Analyse
  • Erfahrungsbericht und Austausch
  • Fragen und Antworten

Ewgeny Muratow, Direktor des Departments für Maschinenbau- und Investitionsmaschinen, Ministerium für Industrie- und Handel der Russischen Föderation

Falk Tischendorf, Geschäftsführender Gesellschafter des Moskauer Büros der Anwaltskanzlei BEITEN & BURKHARDT, Vorsitzender des Ausschusses für Lokalisierung und industrielle Produktion der AHK Russland

N.N., Erfahrungsbericht

Formular zur Anmeldung

Registrierungszeitraum abgelaufen

Zusätzliche Informationen

Datum

11.02.2021

Uhrzeit

10:00 - 12:00 Uhr

Ort

Online-Dialog

Veranstalter

IHK Cottbus in Kooperation mit der AHK Russland, IHK Düsseldorf und MinGenTec

Preis

Kostenfrei

Verfügbare Downloads

Veranstaltung exportieren

Ansprechpartner

Nataliia Ruda

Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthema: International
0355 365 1312
0355 36526 1312
nataliia.ruda@cottbus.ihk.de