TEAM BERUF - Das bringt Azubis auch international weiter

2018 noch mit Publikum, gab es Standing Ovations für die Sieger des Wettbewerbs.
© Nina Senger-Mertens / Bildung & Begabung
2018 noch mit Publikum, gab es Standing Ovations für die Sieger des Wettbewerbs.

Für Auszubildende und Berufsschüler bietet der Bundeswettbewerb Fremdsprachen mit dem TEAM BERUF die einmalige Chance eigenständig ein Projekt auf die Beine zu stellen und sich damit für die Teilnahme am bundesweiten Azubiturnier in Hennef (NRW) zu qualifizieren, wo die Sieger Geldpreise gewinnen können.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Pandemie wurde nun der Anmeldeschluss und der Einsendeschluss  für den Wettbewerb verlegt, so dass für alle genügend Zeit bleibt, einen Beitrag zu erstellen und alle Auszubildenden die Interesse an diesem Projekt haben, teilnehmen können.

Anmelde- und Einsendeschluss ist der 29. Juli 2021.  Unter diesem Link  kann man sich für den TEAM BERUF-Wettbewerb anmelden

WICHTIG: Auszubildende können auch zu zweit Filme oder Audiobeiträge einreichen. Von den 2er Teams wird nicht erwartet, dass sie die maximale Länge von sieben Minuten ausnutzen. Für die Beiträge dieser kleinen Teams reichen auch drei bis vier Minuten.

Die Wettbewerbskategorie TEAM BERUF des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen richtet sich an Auszubildende und Schülerinnen und Schüler berufsbildender Schulen bis 27 Jahre, die mit einem Team (zwei bis acht Mitglieder) am Wettbewerb teilnehmen möchten.

Die Wettbewerbsbeiträge können aus Filmen, Hörspielen, Radiosendungen etc. bestehen, die sich mit der Ausbildung oder dem beruflichen Umfeld befassen. Dazu kommt eine schriftliche Dokumentation.

Das Thema ist frei – Hauptsache, es nimmt deutlich Bezug auf Aspekte der Berufswelt. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. In jedem Jahr erhalten die Ausrichter Beiträge, die die Themen Kundengespräch, Produktpräsentation, Ausbildung, Unternehmensspionage, Missverständnisse im Berufsalltag, Produktentwicklung etc. immer wieder neu und anders präsentieren. Die Fremdsprache ist hierbei frei wählbar.

 

Die Teilnahme lohnt sich...

... für Auszubildende oder berufliche Schülerinnen und Schüler, die mit einem Team ein Projekt auf die Beine stellen möchten:

  • in dem sie Ihre Kreativität und Fantasie zeigen
  • in dem sie „ihre“ Fremdsprache(n) einsetzen können
  • das sie von Anfang bis Ende selbst planen, entwickeln und umsetzen.
  • das den Zusammenhalt und den Teamgeist fördert
  • das viel Einsatz fordert, aber noch sehr viel mehr Freude bringt und bei dem sie am Ende erfahren: Die Teilnahme lohnt sich und bringt sie in Ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung weiter!

Auch Ausbilderinnen und Ausbilder, Lehrerinnen und Lehrer wissen:

  • Fremdsprachenkompetenz ist in jeder Branche gefragt
  • Sozial- und Medienkompetenz ebenso
  • ein fertig gestellter und eingereichter Wettbewerbsbeitrag, der alle diese Kompetenzen vereint, ist ein wunderbarer Erfolg, das Ergebnis einer gelungenen Teamarbeit, wirkt motivatorisch nachhaltig und wird zeigen:

Die Teilnahme lohnt sich und bringt die jungen Leute in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung weiter!

TEAM BERUF endet jedes Jahr mit der zweiten Runde: dem 3-tägigen Azubiturnier. Vom 24.-27. November 2021 findet das diesjährige Azubiturnier in Hennef (NRW) statt, zu dem die Teams eingeladen werden, die die besten Beiträge bis zum 1. Juni 2021 eingereicht haben werden. Die Gewinner des Azubiturniers werden mit Geldpreisen ausgezeichnet.

2020 fand das Azubiturnier vom 22.-27. November komplett digital statt. Das Team, das mit der höchsten Punktzahl zum Azubiturnier 2020 eingeladen wurde, war ein Team des Berufskollegs des Kreises Olpe mit dem Titel "How I got my job". Hier kann man das Gewinnervideo anschauen!  

Logo BFremdsprachen

 

Ansprechpartner

Christina Gaudlitz
Kompetenzfeld: Zukunft gestalten
Schwerpunktthema: Kommunikation
t: 0355 365 2404
f: 0355 36526 2404
christina.gaudlitz@cottbus.ihk.de