Startschuss für „City-Offensive Südbrandenburg“ der IHK

Um die Innenstädte nach der Pandemie wieder zu beleben, kann die City-Offensive Antrieb sein.
© Ben Peters
Um die Innenstädte nach der Pandemie wieder zu beleben, kann die City-Offensive Antrieb sein.

29.04.2021 |  Innenstadtwettbewerb sucht vom 1. Mai bis 20. Juni innovative Konzepte und geht in dieser Form in die letzte Runde

Ab 1. Mai können sich Gewerbevereine und Standortgemeinschaften wieder um einen Preis beim Südbrandenburger Wettbewerb "Handel(n) für lebendige Innenstädte" bewerben. Auch wenn in den Innenstädten des Kammerbezirkes fast alle Akteure unter den Folgen der derzeitigen Einschränkungen leiden, rufen die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus und Schirmherr Guido Beermann, Infrastrukturminister des Landes Brandenburg, mit den Partnern dazu auf, in die Zukunft zu blicken und kreative Konzepte zur (Wieder-)Belebung der Innenstädte und Ortsteile zu entwickeln und bis zum 20. Juni 2021 einzureichen.

IHK-Hauptgeschäftsführer Marcus Tolle: „Mit unseren Partnern waren wir uns schnell einig, dass der Wettbewerb trotz und gerade auch wegen der schwierigen Corona-Situation stattfinden muss. Attraktive und lebenswerte Innenstädte sind ein kostbares Gut, das führt uns die aktuelle Lage in den Zentren vor Augen. Vor Ort braucht es dafür engagierte Akteure und aktive Gemeinschaften, damit gute Ideen umgesetzt und Ortskerne zu beliebten Treffpunkten werden. Zugleich braucht es Öffentlichkeit und Wissenstransfer, was der Wettbewerb und das neu gegründete Brandenburger Bündnis für lebendige Innenstädte schafft.“ 

Anpassung an die Pandemie findet Berücksichtigung 

Es winken in diesem Jahr Preisgelder von bis zu 8.000 Euro für Ideen und Konzepte zu Veranstaltungen oder Kampagnen mit dem Ziel die Innenstädte zu stärken. Die Anpassung an derzeitige Pandemie-Gegebenheiten und Einschränkungen in den Konzepten findet dabei Berücksichtigung. Gemeinsame Anträge von mehreren Akteuren sowie die Unterstützung der jeweiligen Stadt werden ausdrücklich begrüßt. Eine Jury, die sich aus den Partnern der City-Offensive Südbrandenburg zusammensetzt, wird die Preisträger auswählen.


Partner der City-Offensive Südbrandenburg 2021

Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Land Brandenburg, Handelsverband Berlin Brandenburg (HBB) e. V., Wissensnetzwerk Stadt und Handel (WSH) e. V., Städteforum Brandenburg, EDEKA-MIHA Immobilien-Service GmbH, Medienpartner Lausitzer Rundschau

In dieser Form findet der IHK-Wettbewerb das letzte Mal statt, da zum Jahresende ein landesweiter Wettbewerb vom „Bündnis lebendige Innenstädte“ in Brandenburg auf den Weg gebracht werden soll. 

Wettbewerbsunterlagen und Teilnahmebedingungen:  www.cottbus.ihk.de/city-offensive

 

Ansprechpartner

Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthema: Handel
t: 0355 365 1105
f: 0355 36526 1105
nadin.kilian@cottbus.ihk.de
Janine Mahler
Kompetenzfeld: Zukunft gestalten
Schwerpunktthema: Kommunikation
t: 0355 365 2403
f: 0355 36526 2403
janine.mahler@cottbus.ihk.de