Förderaufruf Ladeinfrastruktur Land Brandenburg

Ladepunkt E-Mobilität
© IHK Cottbus
Ladepunkt E-Mobilität

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg ruft zur Einreichung von Anträgen auf Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Brandenburg auf.

Seit dem 5. Juni 2020 gibt es den zweiten Förderaufruf für öffentliche (24 Std./7 Tage) und halb-öffentliche (12 Std./6 Tage) Ladeinfrastruktur in Brandenburg aus RENplus heraus. Anträge können bis zum 31.10.2020 bei der ILB gestellt werden.

Zusammenfassung Förderbedingungen

  • Normalladeinfrastruktur wird von mindestens 3,7 Kilowatt bis einschließlich 22 Kilowatt gefördert à maximal 50 Prozent bis höchstens 3.000 Euro
  • Die Förderquote bei DC-Schnellladepunkten hängt vom Standort ab. Die Förderkarte Brandenburg weist Gebiete mit erhöhtem Bedarf aus. In diesen Gebieten ist die Förderquote höher.
    • DC-Schnellladepunkte mit mehr als 22 Kilowatt Ladeleistung, aber weniger als 100 Kilowatt Ladeleistung im blauen Kartenbereich: maximal 60 Prozent bis höchstens 12.000 Euro
    • DC-Schnellladepunkte ab einschließlich 100 Kilowatt Ladeleistung im blauen Kartenbereich: maximal 60 Prozent bis höchstens 30.000 Euro,
    • DC-Schnellladepunkte im sonstigen/grauen Bereich der Karte: 50 % bei gleichen Förderhöchstsummen
  • Netzanschluss Niederspannungsnetz bis höchstens 5.000 Euro
  • Netzanschluss Mittelspannungsnetz bis höchstens 50.000 Euro

Webinar Förderaufruf Ladeinfrastruktur

Es findet ein Online Seminar zum aktuellen Förderaufruf am 14.07.2020 von 15:00 bis 16:00 Uhr statt. Hier wird das MWAE eine politische Einführung zum neuen Förderaufruf geben und zur Zukunft des Programms RENplus berichten, das Ende des Jahres ausläuft. Die ILB wird den Förderaufruf im Detail vorstellen und steht Ihnen im Anschluss für Ihre Fragen zur Verfügung. Anmeldungen hier. 

Ansprechpartner

Jens Krause
Generalmanager
Kompetenzfeld: Zukunft gestalten
Schwerpunktthema: Mobilität und Infrastruktur
t: 0355 365 1100
f: 0355 36526 1100
jens.krause@cottbus.ihk.de