Winter Abschlussprüfungen 2020/21 in Zeiten von Corona

Prüfungsteilnehmer
© Adobe Stock
Prüfungsteilnehmer

Wir verfolgen aufmerksam die Entwicklung des Infektionsgeschehens sowie die dagegen ergriffenen Maßnahmen der zuständigen Behörden, sowohl regional als auch auf Bundesebene und stehen in kontinuierlicher Abstimmung mit allen relevanten Stellen und Partnern vor Ort, insb. Gesundheitsämtern, Betrieben und Beruflichen Schulen mit dem Ziel, die Abschlussprüfungen unter Berücksichtigung aller pandemie-bedingten Vorgaben wie geplant zum regulären Zeitpunkt durchführen zu können.

 

Kontakte beschränken
Trotzdem geht an die Prüfungsteilnehmer die dringende Aufforderung, sich angesichts der anstehenden Prüfungen insbesondere an alle behördlichen Vorgaben zu halten und mindestens zwei Wochen vor dem Prüfungstermin ihre Kontakte eigenverantwortlich so zu beschränken, dass ein Infektions- und Quarantäne-Risiko minimiert und eine Teilnahme an der Prüfung nicht in Frage gestellt wird.

 

Was geschieht bei Quarantäne?
Aktuell werden geeignete Optionen geprüft, um denen, die coronabedingt leider nicht an den Abschlussprüfungen teilnehmen können, den Abschluss ihrer Ausbildung noch zum Termin Winter 2020/21 zu ermöglichen. Dennoch müssen wir zunächst abwarten, wie viele Prüfungsteilnehmer überhaupt betroffen sein werden, um eine optimale Lösung anzubieten.

Ansprechpartner

Silke Simolka
Kompetenzfeld: Recht sichern/Menschen unterstützen
Schwerpunktthemen: Prüfungen/ HR Desk
t: 0355 365 1230
f: 0355 36526 1230
silke.simolka@cottbus.ihk.de