Zuwächse bei Ausbildungsverträgen - engagierte Nachwuchswerbung lohnt sich

Zu den Top 3 der abgeschlossenen Ausbildungsverträgen gehört in fast allen Landkreisen die Branche der Metalltechnik.
© Michael Helbig
Zu den Top 3 der abgeschlossenen Ausbildungsverträgen gehört in fast allen Landkreisen die Branche der Metalltechnik.

Zum Ausbildungsbeginn im September verzeichnet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus 1469 neu eingetragene Ausbildungsverträge. Die größten Zuwächse* bei den Ausbildungsverträgen gab es im Handel, in der Metall- und Elektrotechnik, im Hotel- und Gastgewerbe sowie im Baugewerbe.

Ausbildungszahlen Kammerbezirk      

Manuela Glühmann, Geschäftsbereichsleiterin Aus-/Weiterbildung und Fachkräftesicherung der IHK Cottbus sagt dazu: „Wir freuen uns sehr über den bisherigen Stand der Vertragsabschlüsse und das Engagement unserer 973 aktiven Ausbildungsbetriebe. Diese Unternehmen wissen, dass Fachkräftesicherung ohne Ausbildung heutzutage schwierig wird. Sie investieren in die Nachwuchssuche und stellen sich mehr und mehr auf die Bedürfnisse der jungen Leute ein, zum Beispiel durch Nachhilfeangebote bei Startschwierigkeiten und Mentorings. Zunehmend beschäftigen sie auch ausländische Azubis. 117 neue Ausbildungsverträge sind bis dato registriert. Das ist ein sehr hoher Anteil bei insgesamt 241 registrierten Verträgen über alle Lehrjahre.“

Zudem locken die Betriebe mit moderner Technik, finanziellen Anreizen und der Möglichkeit für ein Auslandspraktikum.

Ausbildungszahlen Landkreise

„Engagiertes Werben und Angebote im Bereich Berufsorientierung im Rahmen von Schulprojekten oder Praktikumsangebote zahlen sich für die Betriebe meist auch aus“, ergänzt Manuela Glühmann. Mit der bundesweiten Ausbildungs- und Mitmachkampagne „Jetzt#könnenlernen – Ausbildung macht mehr aus uns“ unterstützt die IHK-Organisation die Betriebe und versucht bei der GenerationZ ein Lebensgefühl Ausbildung und die vielfältigen Chancen zu vermitteln.

Laut Azubiumfrage aus dem Sommer erlernen 80 Prozent der Südbrandenburger Azubis ihren Wunschberuf. Über 90 Prozent schätzen das gute Betriebsklima. 88 Prozent der Befragten würden ihren Ausbildungsbetrieb weiterempfehlen.

Bis in den Herbst hinein können Schulabgänger/-innen noch einen Ausbildungsvertrag für das neue Ausbildungsjahr abschließen. Rund 449 freie Lehrstellen in IHK-Unternehmen sind für die Region Südbrandenburg auf www.ihk-lehrstellenboerse.de registriert, darunter sind 249 Angebote sogar noch für das aktuelle Ausbildungsjahr.

Top 10 freier Ausbildungsplätze im Überblick:

  1. Bankkaufmann/-frau
  2. Mechatroniker/-in
  3. Elektroniker/-in für Betriebstechnik
  4. Kaufmann/-frau für Büromanagement
  5. Industriekaufmann/-frau

 Brandenburgweite Angebote für IHK-Ausbildungsberufe und ein Atlas mit allen Ausbildungsbetrieben sowie Beratungsangebote und Veranstaltungen finden sich auf: www.mach-es-in-brandenburg.de

 Weitere Informationen erteilt: Manuela Glühmann, Geschäftsbereichsleiterin Aus- und Weiterbildung/ Fachkräftesicherung, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 0355 365-1250

 *Durch den Cybercrime-Angriff auf die IHK-Organisation Anfang August letzten Jahres liegt der IHK Cottbus keine belastbaren Zahlen über Vertragsabschlüsse zum 31.08.2022 vor. Allerdings wurde bereits am 31.07.2023 ein Plus von 8,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnet.

 

 

Ansprechpartner

Manuela Glühmann
Leiterin Geschäftsbereich: Aus-/Weiterbildung und Fachkräftesicherung
t: 0355 365-1250
manuela.gluehmann@cottbus.ihk.de
Katrin Hurras
Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz
Geschäftsbereich: Aus-/Weiterbildung und Fachkräftesicherung
Teamleitung Ausbildungsberatung, Registratur und Nachwuchsgewinnung, Ausbildungsberatung OSL
t: +49(0)355 365 3203
katrin.hurras@cottbus.ihk.de