Wirtschaftsverkehrsnetzwerk

Güterwagons auf Bahnschienen.
© Pixabay
Güterwagons auf Bahnschienen.

Das „Wirtschaftsverkehrsnetzwerk Lausitz“ hat sich das Ziel gesetzt, den Wirtschaftsgüter- und Personenverkehr in der gesamten Industrieregion Lausitz zukunftsorientiert weiter zu entwickeln. In Zeiten des Strukturwandels setzt die Lausitz dabei auf leistungsfähige und bedarfsgerechte Transportsysteme im Güterverkehr sowie auf einen umweltfreundlichen Öffentlichen Personennahverkehr.

Wer kann mitwirken?

Im Wirtschaftsverkehrsnetzwerk treffen Unternehmer und Unterstützer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen, die ein gemeinsames Interesse an der Entwicklung des Wirtschaftsgüter- und Personenverkehr in der Industrieregion Lausitz verbindet

Was erwartet mich im Netzwerk? Was sind die Ziele?

  1. Zielgerichteter und beschleunigter Ausbau von wertschöpfender Verkehrsinfrastruktur in der Lausitz (Schiene, Wasserwege und Straße)!
  2. Verlagerung von Güterverkehr von der Straße auf die Schiene und das Binnenschiff durch Stärkung des Kombinierten Verkehrs in KV-Terminals der Lausitz!
  3. Die Lausitz als einen der führenden Logistikstandorte in Richtung Asien (mit Anschluss an die Chinesische Seidenstraße) zu entwickeln!
  4. Förderung und Weiterentwicklung der Wasserstofftechnologie als alternative Antriebsform bei Bus und Eisenbahn in der Lausitz!
  5. Das Wirtschaftsverkehrsnetzwerk Lausitz als klare und gewichtige Stimme in der Sächsischen und Brandenburger Lausitz entwickeln!

Wo kann ich mitwirken?

Wenn auch Sie Teil des Wirtschaftsverkehrsnetzwerkes werden möchten, nutzen Sie das unten stehende Kontaktformular.

Die Koordination des Wirtschaftsverkehrsnetzwerk Lausitz erfolgt durch die „Lenkungsgruppe des Wirtschaftsverkehrsnetzwerkes“ mit mittlerweile über 100 Mitgliedern und ständigen Gästen aus Wirtschaft, Institutionen und Politik aus Nordsachsen und Südbrandenburg. 


 

Wenn Sie im Wirtschaftsverkehrsnetzwerk mitwirken und stets über dessen Aktivitäten informiert werden möchten, dann melden Sie sich jetzt über dieses Formular an.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie den vollständigen Firmennamen an.
Bitte geben Sie den Firmensitz an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.
Bitte geben Sie eine Telefonnummer an, unter der wir sie erreichen können.
Bitte erteilen Sie Ihre Einwilligung zur E-Mail-Kontaktaufnahme.
ich willige hiermit ein, dass die IHK Cottbus meine personenbezogenen Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und zum Netzwerkaufbau nach den datenschutzrechtlichen Vorgaben erheben, nutzen, verarbeiten und speichern darf. Eine Verarbeitung und Nutzung der Daten erfolgt nur soweit dies für den notwendigen Zweck erforderlich ist. Die Angaben sind freiwillig. Die Einwilligung kann jederzeit per E-Mail, Telefon oder postalisch ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Ihren Widerruf richten Sie bitte an: Industrie- und Handelskammer Cottbus, Goethestraße 1, 03046 Cottbus oder per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch: 0355 365 1100. Informationspflichten bei einer Erhebung von Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DSGVO. https://www.cottbus.ihk.de/pflichtinformationen-nach-dsgvo.html https://www.cottbus.ihk.de/datenschutzerklaerung.html
Ungültige Eingabe
Alle Felder, die mit einem * markiert sind, sind Pflichtfelder!

Ansprechpartner

Jens Krause
Generalmanager
Leitung Stabstelle Strukturwandel/Infrastruktur und Verkehr
Sprecher: Wasserstoffnetzwerk Lausitz DurcH2atmen / Wirtschaftsverkehrsnetzwerk Lausitz / Strukturwandelwerkstatt Infrastruktur und Mobilität
t: +49(0)355 365 1100
f: +49(0)355 36526 1100
jens.krause@cottbus.ihk.de