Festsetzung Überschwemmungsgebiet der Oberen Spree und Dahme-Umflut-Kanal - Jetzt beteiligen!

Wir brauchen Ihre Hinweise zur Festsetzung von Überschwemmungsgebieten.
© Adobe Stock
Wir brauchen Ihre Hinweise zur Festsetzung von Überschwemmungsgebieten.

Für die Obere Spree mit Nordumfluter, Südumfluter und Dahme-Umflut-Kanal soll gemäß  § 76  Abs.2  S.1  Nr.1 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) das Über­schwemmungsgebiet festgesetzt werden. Entwürfe der Überschwemmungsgebietskarten sind seit dem 10. Januar bis zum 11. Februar 2022 bei den betroffenen Städten, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und unteren Wasserbehörden gemäß $ 100 Abs.  3S.3 des Brandenburgischen Wassergesetzes (BbgWG) ausgelegt. 

Hinweis:  Aufgrund der aufwändigen organisatorischen Vorbereitung der Ausle­gung wird der Auslegungszeitraum stets schon Monate im Voraus festgelegt und fällt nun in einen sehr ungünstigen Zeitabschnitt.  Sollte die Auslegung  aufgrund der  Corona-bedingten  Kontaktbeschränkungen abgebrochen werden müssen, wird diese zu gegebener Zeit wiederholt.  Alle bis dahin schon eingegangenen Stellungnahmen behalten ihre Gültigkeit und werden im Verfahren berücksichtigt.

Im Überschwemmungsgebiet gelten die Schutzvorschriften gemäß  $$ 78, 7a,78c des Wasserhaushaltsgesetzes und die Anforderungen gemäߧ 101 BbgWG. Eine Streichung oder Änderung der Schutzvorschriften ist aufgrund der geltenden Rechtsbestimmungen nicht möglich.  Ebenso wenig können mit der Ausweisung des Überschwemmungsgebietes noch weitere  Schutzvorschriften festgesetzt wer­den.

Das geplante Überschwemmungsgebiet kann im Internet in der „Auskunftsplattform Wasser (APW)" eingesehen und Kartenentwürfe können als PDF heruntergeladen werden.  

Hier finden Sie den Einstieg in die Internetseite:

 https://mluk.brandenburg.de/mluk/de/umwelt/wasser/hochwasserschutz/ueberschwemmungsgebiete/

Unter nachfolgendem Link  können die Karten der  „Aus­kunftsplattform  Wasser"  heruntergeladen werden:

 https://apw.brandenburg.de/?StartFloodAreaApp=true&PreselectedConfig=laufend&showSearch=false&feature=addressSearch&feature=legend

Weitere Informationen zum festzusetzenden Überschwemmungsgebiet der Obe­ren Spree erhalten Sie im Flyer des Ministeriums

Mit Ihrer Hilfe können wir bis zum 28. Februar 2022 eine Stellungnahme zur geplanten Festsetzung des Überschwemmungsgebietes erarbeiten. 

 

Festsetzung Überschwemmungsgebiet

Bitte geben Sie Ihre Anmerkung zur Festsetzung des Überschwemmungsgebietes ein.
Bitte wählen Sie eine Anrede aus.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie den Namen Ihres/r Unternehmens/Institution an.
Bitte geben Sie eine Straße ein
Bitte geben Sie den Sitz Ihres/r Unternehmens/Institution an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die IHK Cottbus meine in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten speichert, verarbeitet und nutzt, soweit dies für den genannten Zweck erforderlich ist. Die IHK Cottbus versichert, dass die Daten ausschließlich für diesen Zweck verwendet und nach Erfüllung dessen gelöscht werden.
Ungültige Eingabe
Alle Felder, die mit einem * markiert sind, sind Pflichtfelder!

Ansprechpartner

Dorit Köhler
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthemen: Umwelt und Industrie, Nachhaltigkeit
t: 0355 365 1500
f: 0355 36526 1500
dorit.koehler@cottbus.ihk.de