Infos zur gegründeten Mittelstands-Initiative aus der Unternehmerschaft

Arbeitstreffen der Mittelstands-Initiative
© IHK Cottbus, Christina Gaudlitz
Arbeitstreffen der Mittelstands-Initiative

Am Montag, den 15. März tauschten sich die Vertreter der Mittelstandsinitiative Cottbus mit Ministerpräsident Dietmar Woidke zu den Corona-Maßnahmen aus. In einer öffentlichen Podiumsdiskussion wollen sie mit Unternehmen nun diskutieren.

Medienvertreter sind hierzu in die IHK und Unternehmen online zur Podiumsdiskussion eingeladen: 

Datum: Mittwoch, 17.März 2021 um 11 Uhr

Ort: Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, Goethestraße 1, 03046 Cottbus

Die Diskussion wird auf dem Youtube- und Facebook-Kanal der IHK Cottbus live übertragen. 

Teilnehmer sind:

Thomas Knott, Geschäftsführer Autohaus Thomas Knott GmbH

Olaf Schöpe, Geschäftsführer pro gastra Gastgewerbe GmbH, Cottbus

Dirk Meier, Inhaber der Pension "Zum Schlangenkönig" und „Spreehafen Burg“

Matthias Schulze, Geschäftsführer Autohaus Schulze Cottbus

Dr. med. Frank Käßner, Geschäftsführender Gesellschafter/ Ärztlicher Leiter Ambulantes Zentrum für Lungenkrankheiten & Schlafmedizin MECS- Klinische Studien GmbH, Cottbus

Die Handwerkskammer (HWK) Cottbus und die Industrie- und Handelskammer (IHK) (Cottbus) unterstützen die Unternehmerinitiative, in dem sie ihr eine Plattform geben. 

 

Moderator Ralf Jußen wird durch die Veranstaltung führen. 

Das sind die Themen und Forderungen, zu der sich die Mittelstandsinitiative Cottbus äußern will:

  • Einschätzung zur aktuellen Eindämmungsverordnung
  • Bestärken der Landesregierung am Festhalten des Inzidenzwerts 200
  • Öffnung eines breiten Spielraums der Kommunen zu individuellen Entscheidungen bei der Steuerung der medizinischen und wirtschaftlichen Maßnahmen vor Ort
  • Forderung an die Landes- und Bundesregierung einer kurzfristigen Impf- und Beschaffungsstrategie sowie klaren Teststrategie 
  • Forderung zur zeitnahen Öffnung der Gastronomie und Hotellerie unter der Auflage umsetzbarer Hygienemaßnahmen
  • Forderung des Einsatzes regionaler Kompetenzteams aus Gesundheitsamt, Medizinern, Verwaltung, Kammern und Wirtschaft 
  • Fokussierung auf Hotspots im regionalen Raum (besondere Betreuung von Pflegeheimen, Schulen und Kitas)
  • Fokus auf die konsequente Rückführung in das gesellschaftliche Leben

 

 

 

Die Mittelstandsinitiative Cottbus hat sich mit ihren Forderungen, mehr Spielräume in der Corona-Pandemie auszuloten und zu nutzen, bereits Gehör bei der Cottbuser Verwaltung und Brandenburger Landesregierung verschafft. Am 28. Januar ist ihre Petition online gegangen. 

Kontakt zur Initiative

Thomas Knott:  0171 8711463
Matthias Schulze: 0172 9259170
Dirk Meier: 0171 6852882
Olaf Schöpe: 0175 5944546

Darüber hinaus können sich auch bei Christina Gaudlitz melden, die Kontakt zu den Initiatoren herstellt. 

 

Weitere Unternehmerstatements auf YouTube:

Ansprechpartner

Dan Hoffmann
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthemen: Finanzierung, Umwelt und Industrie, Finanz- und Versicherungswirtschaft
t: 0355 365 1551
f: 0355 36526 1551
dan.hoffmann@cottbus.ihk.de
Christina Gaudlitz
Kompetenzfeld: Zukunft gestalten
Schwerpunktthema: Kommunikation
t: 0355 365 2404
f: 0355 36526 2404
christina.gaudlitz@cottbus.ihk.de