Orientierungshilfen für den Wiedereintritt von Gastronomie- und Tourismusbetrieben

Desinfektion eines Tisches
© Halfpoint - AdobeStock
Desinfektion eines Tisches

Die IHK Cottbus unterstützt die betriebliche Umsetzung der Anforderungen im Zuge der Umgangsverordnung der Landes BrandenburgFestlegungen insbesondere zu den Hygiene- und Arbeitsschutzregeln in § 1 müssen auf jeden Fall beachtet werden. 

Handlungsempfehlungen für die Gastronomie:

  • wenn möglich, keine Annahme von Garderobe
  • die Tische sind mit 1,5 m Mindestabstand voneinander zu stellen und die Gäste mit ebenfalls 1,5 m Abstand voneinander zu platzieren
  • Tischgrößen anpassen (Gäste nur aus zwei Haushalten zulässig)
  • ggf. mit Hilfe von Plexiglaswänden oder anderen Materialen das Infektionsrisiko verringern
  • je nach Betrieb Getränketablett auf den Tisch stellen und die Gäste ihr eigenes Getränk selbst vom Tablett nehmen lassen
  • nach dem Abtragen von Tellern und Gläsern möglichst die Hände waschen, bevor wieder sauberes Geschirr angefasst wird
  • Besteck und Gläser mit Servierhandschuhen oder Einmalhandschuhen eindecken
  • tragen von Mund- und Nasenschutz für ThekenmitarbeiterInnen und auch für Service-Personal
  • ggf. Desinfektionsmittel am Eingangsbereich und auf den Toiletten anbieten
  • Empfehlung zur kontaktlosen Bezahlung mit Karten
  • Kassenoberfläche und EC-Geräte regelmäßig und vor allem bei Schichtwechsel desinfizieren
  • Registrierung der Gäste mit den Daten zur Anschrift und Erreichbarkeit (E-Mail, Handy)
  • Empfehlung zur Vorreservierung der Gäste mit Zuteilung der Tische , um Gästeschlangen zu vermeiden 

Eine Zusammenfassung als Leitfaden für die Gastronomie steht Ihnen im Downloadbereich (rechte Seite) zur Verfügung.

 

Dürfen Büffets jetzt wieder zur Selbstbedienung durch Gäste (ohne Mitarbeiter) angeboten werden? 

Die Essensabgabe in Form eines Buffets ist nicht verboten – unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.  Aber: Die Betreiberinnen und Betreiber von Gaststätten und ähnlichen Einrichtungen müssen eigenverantwortlich die in § 3 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 3 und 5 der Umgangsverordnung genannten Abstands- und Hygieneregeln sicherstellen. Dabei können sie ergänzend die von Branchen-, Berufs- und Fachverbänden für ihre Mitglieder erarbeiteten bereichsspezifischen Konzepte und Empfehlungen zur Verhinderung der Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus nutzen. (DEHOGA Brandenburg)

 

Umfängliche Informationsblätter und Handreichungen befinden sich im Downloadbereich der DEHOGA Brandenburg, im Tourismusnetzwerk Brandenburg sowie beim Deutsche Tourismusverband e.V..

Auch der Tourismusverband Spreewald hat für einzelne Leistungserbringer entsprechende Vorlagen für die Gästeregistrierung je nach touristischer Leistung erstellt. h

Folgende Links sind hilfreich:

Kontakte Gesundheitsämter: service.brandenburg.de/lis/detail.php/118431

Was ist bei privaten Feiern und Treffen zu beachten: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/presse/pressemitteilungen/detail/~28-05-2020-neue-corona-verordnung-faq

Die Landesregierung hat auch ein Bürgertelefon eingerichtet: CORONA-Hotline 0331 866-5050 (Mo.-Fr. 9-19 Uhr) oder nehmen Sie Kontakt über die folgende E-Mailadresse auf: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WICHTIG Bitte kontaktieren Sie auch vor Ihren geplanten Veranstaltungen Ihr Gesundheitsamt vor Ort!

Überbrückungshilfen des Bundes für die Reisewirtschaft, Reisebüros: Mediathek zu Webinaren (bereitgestellt vom DRV)

 

Weitere Orientierungshilfen und Hinweise zu Lockerungen für Tourismusbetriebe finden Sie hier.