Bis zu 80 Prozent Investitionszuschuss für die Tourismuswirtschaft nutzen

Symbolbild
© Adobe Stock
Symbolbild

04.01.2022 | Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus macht Hotels, Gastronomiebetriebe und weitere Unternehmen der Tourismuswirtschaft darauf aufmerksam, die jetzt eingeschränkte und schwache Umsatzzeit für mögliche Investitionen zu nutzen.

„Diese können mit bis zu 80 Prozent über das Brandenburger Programm InvestGast gefördert werden. Das Programm hat eines der höchsten Förderquoten und läuft nur noch in diesem Jahr. Vorhaben müssen allerdings zeitnah geplant und bis Jahresende abgeschlossen sein, um das Förderangebot nutzen zu können. Antragsende ist der 31. August 2022", darauf weist Dan Hoffmann hin, der bei der IHK Cottbus zuständig für Finanzierungs- und Förderthemen ist.

InvestGast fördert Investitionsprojekte bis knapp 60.000 Euro von Hotels, Hotels garnis, Gasthöfe, Pensionen, Restaurants, Gaststätten,  Imbissstuben, Cafés, Eissalons und Gastronomiebereiche der Fahrgastschifffahrt. Förderfähig sind Vorhaben zur baulichen Modernisierung, Maßnahmen zum Umbau und zur Kapazitätserweiterung sowie zur nachhaltigen Reduktion von Ansteckungsgefahren (insbes. mit dem SARS-CoV-2-Virus), zur Verbesserung betrieblicher Prozesse z.B. durch Digitalisierung oder zur Kostenreduktion durch ein verbessertes Umwelt- und Energiemanagement. Mehr Informationen zu InvestGast

Ansprechpartner

Dan Hoffmann
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthemen: Finanzierung, Umwelt und Industrie, Finanz- und Versicherungswirtschaft
t: 0355 365 1551
f: 0355 36526 1551
dan.hoffmann@cottbus.ihk.de