Orientierungshilfen für Gastronomie- und Tourismusbetriebe

Desinfektion eines Tisches
© Halfpoint - AdobeStock
Desinfektion eines Tisches

Die IHK Cottbus unterstützt die betriebliche Umsetzung der Anforderungen im Zuge der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Festlegungen insbesondere zu den Hygiene- und Arbeitsschutzregeln in § 1 müssen auf jeden Fall beachtet werden. 

Eine Zusammenfassung als Leitfaden für die Gastronomie steht Ihnen im Downloadbereich auf der rechten Seite zum herunterladen zur Verfügung.

Das Corona-Infoportal des Landes Brandenburg mit aktuellen Entscheidungen, Verordnungen und Pressemitteilungen finden Sie HIER

Die täglichen Meldungen für Corona-Fälle ...

  • in Brandenburg finden Sie HIER
  • in Berlin finden Sie HIER
  • in Deutschland finden Sie HIER

Die internationalen Corona-Risikogebiete finden Sie HIER.

Umfassende Corona Informationen aus dem Tourismusnetzwerk Brandenburg HIER

Eine Risikogebietabfrage nach Postleitzahlen finden Sie HIER.

Neueste Informationen zur Luca-App und ihrer Anwendung/ Nutzung: HIER

Informationen für Testanbieter:

  • für den Spreewald: HIER
  • für das Land Brandenburg: HIER und HIER

Update 16.06.2021

Kabinett beschließt neue Corona-Umgangsverordnung

Vom 16. Juni bis zum 13. Juli:

  • Allgemeine Hygieneregeln müssen weiterhin eingehalten werden
  • Mindestabstand von 1,5 Metern außerhalb des privaten Raums gilt weiter
  • Keine Kontaktbeschränkungen mehr im öffentlichen Raum
  • Keine Testpflicht in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter dem Wert von 20 (zum Beispiel: Innengastronomie, touristische Übernachtungen und Kultur-Veranstaltungen); Ausnahme: Testpflicht gilt unabhängig von der Inzidenz immer in Schulen, für Besucherinnen und Besucher in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern, Kontaktsport drinnen, Diskotheken und Clubs, sexuelle Dienstleistungen
  • Keine Maskenpflicht mehr im Freien (zum Beispiel: Open-Air-Veranstaltungen, Versammlungen, Wochenmärkte, Außengastronomie)
  • Maskenpflicht gilt nur noch in geschlossenen öffentlichen Räumen (zum Beispiel: Geschäfte, Veranstaltungen, Kirche, Öffentlicher Personennahverkehr, Reisebusse, Umkleideräume); bei Veranstaltungen, Theater, Konzerthäuser, Kinos und Spielhallen sowie in Hochschulen keine Maskenpflicht, wenn zwischen festen Sitzplätzen ein Mindestabstand von 1 Meter eingehalten wird
  • Keine Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler in Grundschulen
  • Maskenpflicht in Schulgebäuden gilt weiterhin für alle Lehrkräfte und das sonstige Schulpersonal, für alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 7 (außer beim Sport und bei über vierstündigen Klausuren) sowie für alle Besucherinnen und Besucher
  • Veranstaltungen können grundsätzlich mit bis zu 1.000 Teilnehmenden stattfinden (Abstandsgebot, Erfassen von Personendaten, in geschlossenen Räumen: Maskenpflicht und bei Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter zusätzlich Test-, Impf- oder Genesenennachweis)
  • Kontaktbeschränkungen private Feiern aus besonderen Anlass neu: Bis zu 100 Gästen draußen und bis zu 50 Gästen drinnen (besondere Anlässe sind zum Beispiel: Verlobungs- und Hochzeitsfeiern, Jubiläen, Geburtstagsfeiern, Einweihungs-, Prüfungs- und Abschlussfeiern)
  • Kontaktbeschränkungen für alle anderen privaten Feiern und Zusammenkünfte im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis gibt es neu nur noch in geschlossenen Räumen: Bis zu zwei Haushalte oder insgesamt bis zu zehn Personen (insbesondere zählen Kinder bis 14 Jahren, Geimpfte und Genesene nicht mit)
  • Pflegeheime und Krankenhäuser: Patientinnen und Patienten sowie Bewohnerinnen und Bewohner können beliebig viele Besucherinnen und Besucher empfangen (keine Personengrenze mehr, aber weiterhin grundsätzlich FFP2-Maske, Test-, Impf- oder Genesenennachweis)
  • Gaststätten: Keine Testpflicht für Gäste, die in den Außenbereichen bewirtet werden
  • Beherbergung: Touristische Übernachtungen sind ohne Beschränkungen möglich. Für alle Beherbergungsstätten gilt: Gäste müssen vor Beginn der Beherbergung einen Test-, Impf- oder Genesenennachweis vorlegen
  • Versammlungen (Demonstrationen): Keine besonderen Einschränkungen oder Personengrenze mehr (allgemeine Hygiene- und Abstandsregeln müssen immer eingehalten werden)
  • Gemeindegesang bei religiösen Veranstaltungen ist wieder erlaubt (Abstandsgebot, in geschlossenen Räumen: Abstand von mindestens zwei Metern)
  • Sexuelle Dienstleistungen und Prostitutionsveranstaltungen sind wieder erlaubt (Erfassen von Personendaten, grundsätzliche Testpflicht, Maskenpflicht: solange sexuelle Dienstleistung nicht erbracht wird)
  • Diskotheken und Clubs können wieder öffnen (Erfassen von Personendaten, Tanzlustbarkeiten in geschlossenen Räumen: grundsätzlich Testpflicht unabhängig regionaler Inzidenz, nicht mehr als ein Gast pro zehn Quadratmeter begehbarer Fläche, Lüften)
  • Personendaten zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung müssen im Einzelhandel nicht mehr erfasst werden

Update 01.06.2021 

Kabinett beschließt weitere Lockerungen der Corona-Regeln

Ab dem 3. Juni:

Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum

  • Angehörigen des eigenen Haushalts,
  • Angehörigen des eigenen und Angehörigen eines weiteren Haushalts (die Anzahl der Personen aus beiden Haushalten ist unbegrenzt) oder
  • insgesamt bis zu zehn Personen (höchstens zehn Haushalte)

Private Feiern und Zusammenkünfte (besondere Anlässe)

  • unter freiem Himmel mit bis zu 70 und
  • in geschlossenen Räumen mit bis zu 30
  • die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln beachten
  • besondere Anlässe: Verlobung, Hochzeit, Jubiläum, Geburtstag, Prüfung und Abschlussfeier
  • für sonstige Zusammenkünfte im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis im privaten Raum gelten die gleichen Kontaktbeschränkungen wie im öffentlichen Raum

Veranstaltungen

  • unter freiem Himmel mit bis zu 500 Personen 
  • in geschlossenen Räumen mit bis zu 200 Personen
  • Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter:
    • Terminvergabe an alle Besucherinnen und Besucher,
    • Zutritt nur für Personen ohne Symptome einer COVID-19-Infektion,
    • Testpflicht für alle ab 6 Jahren (bzw. Impf- oder Genesenennachweis),
    • Steuerung und Beschränkung des Zutritts,
    • Einhaltung des Abstandsgebots,
    • Maskenpflicht (medizinische Maske),
    • Erfassen von Personendaten aller Besucherinnen und Besucher in einem Kontaktnachweis zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung,
    • regelmäßiges Lüften in geschlossenen Räumen.
  • Veranstaltungen ohne Unterhaltungscharakter: 
    • keine Testpflicht
    • keine vorherige Terminvergabe vorgeschrieben
    • Zutritt nur für Personen ohne Symptome einer COVID-19-Infektion,
    • Steuerung und Beschränkung des Zutritts,
    • Einhaltung des Abstandsgebots,
    • Maskenpflicht (medizinische Maske),
    • Erfassen von Personendaten aller Besucherinnen und Besucher in einem Kontaktnachweis zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung,
    • regelmäßiges Lüften in geschlossenen Räumen.

Versammlungen unter freiem Himmel

  •  bis zu 1.000 Personen
  • Einhaltung des Abstandsgebots,
  • Steuerung und Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts,
  • verpflichtendes Tragen einer medizinischen Maske. 

Gastronomie

  • Außengastronomie:
    • keine Terminpflicht für Gaststätten
    • ohne vorherige Terminvereinbarung
  • Innengastronomie:
    • Testpflicht
  • Wenn Gaststätten oder ähnliche Einrichtungen nur über Außenbereiche verfügen oder nur diese öffnen, dann besteht ab 3. Juni keine Testpflicht
  • Wird in Innenbereichen bewirtet, gilt Testpflicht auch im Außenbereich für alle ab 6 Jahren (bzw. Impf- oder Genesenennachweis)
  • generelle Regelungen für die Gastronomie:
    • die Steuerung und Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts
    • Zutritt nur für Gäste ohne Covid-19-Symptome
    • Erfassung der Personendaten aller Gäste für eine Kontaktnachverfolgung
    • Maskenpflicht: alle Personen müssen eine medizinische Maske tragen, wenn sie sich nicht auf ihrem festen Platz aufhalten (das Personal ist von der Tragepflicht befreit, wenn es keinen direkten Gästekontakt hat),
    • an einem Tisch dürfen nur Gäste aus höchstens zwei Haushalten platziert werden; wenn Tische groß genug sind, dürfen an einem Tisch Gäste aus mehr als zwei Haushalten sitzen, sofern das Abstandsgebot zwischen allen Gästen eingehalten wird (Genesene und vollständig Geimpfte zählen nicht mit),
    • zwischen den Gästen unterschiedlicher Tische sowie in Wartesituationen muss der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden,
    • regelmäßiges Lüften in den Innenbereichen 

Beherbergung

  •  weiterhin möglich:
    • in Ferienwohnungen und Ferienhäusern,
    • auf Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen sowie
    • auf Charterbooten mit Übernachtungsmöglichkeit.
  • Gemeinschaftlich genutzte Räume können ab 3. Juni wieder genutzt werden (z.B. Sanitäranlagen)
    • Maskenpflicht (medizinische Maske)
    • regelmäßiger Austausch der Raumluft durch Frischluft
    • Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen allen Personen
  • keine COVID-19-Symptome
  • Gäste müssen beim Einchecken bzw. bei der Schlüsselübergabe, einen negativen Testnachweis vorlegen bzw. vor Ort unter Aufsicht einen Selbsttest durchführen.
  • pro Wohneinheit nur Personen aus höchstens zwei Haushalten
  • Neue Ausnahme: Bei Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe können auch Personen aus mehr als zwei Haushalten zusammen untergebracht werden.

Sport

  • Indoorsport:
    • Steuerung und Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts aller Personen,
    • Zutritt nur für Sportlerinnen und Sportler, die einen Termin gebucht haben, keine Symptome einer möglichen COVID-19-Infektion aufweisen, negativ auf eine COVID-19-Infektion getestet sind,
    • Erfassung der Personendaten aller Sportlerinnen und Sportler für eine Kontaktnachverfolgung
    • Maskenpflicht in den Umkleideräumen,
    • Untersagung der gemeinsamen Ausübung von Kontaktsport mit mehr als 30 Sportlerinnen und Sportlern,
    • regelmäßiges Lüften.
    • Schülerinnen und Schüler können, sofern sie noch nicht volljährig sind, als Testnachweis eine von einem Sorgeberechtigten unterzeichnete Bescheinigung über das negative Ergebnis eines ohne fachliche Aufsicht durchgeführten Selbsttests vorlegen. Kinder im Alter unter 6 Jahren sind von der Testpflicht auch hier befreit.
  •  Outdoorsport:
    • Zutritt für Sportlerinnen und Sportler, die keine Symptome einer möglichen COVID-19-Infektion aufweisen 

Freibäder

  • Zutritt nur für Besucherinnen und Besucher ohne Symptome,
  • Einhaltung des Abstandsgebots,
  • Steuerung und Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts aller Personen,
  • Erfassen der Personendaten in einem Kontaktnachweis.
  • Badegäste müssen keine Maske tragen.
  • In Freibädern dürfen sich zeitglich höchsten 500 Besucherinnen und Besucher aufhalten (keine Testpflicht)  

Kultur- und Freizeiteinrichtungen

  • Dazu zählen: Theater, Konzert- und Opernhäuser und Kinos, Gedenkstätten, Museen, Ausstellungshäuser, Galerien, Planetarien, Archive, öffentliche Bibliotheken, Freizeitparks, Tierparks, Wildgehege, Zoologische und Botanische Gärten
  • In geschlossenen Räumen bis zu 200 und unter freiem Himmel bis zu 500 zeitgleich anwesende Besucherinnen und Besucher
  • Vorlage eines negativen Tests
  • Abstand zwischen den Sitzplätzen kann auf bis einen Meter verringert werden (also Ausnahme beim Mindestabstand, dann aber Maskenpflicht)
  • Maskenpflicht gilt nicht, wenn sich die Besucherinnen und Besucher auf einem festen Sitzplatz aufhalten und der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Sitzplätzen nicht unterschritten wird („Schachbrett": jede Reihe wird versetzt besetzt
  • keine COVID-19-Symptome
  • Mindestabstand
  • Maskenpflicht
  • Erfassen der Personendaten
  • Terminvergabe (gilt nicht für Einrichtungen, die ausschließlich für den Publikumsverkehr zugängliche Außenflächen besitzen). 

Tourismus

  • Einhaltung des Abstandsgebots zwischen allen Personen,
  • Steuerung und Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts,
  • Erfassen der Personendaten zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung,
  • Aufenthalt der Fahrgäste während der Fahrt auf festen Sitzplätzen,
  • ausschließliche Beförderung von Fahrgästen, die keine Symptome haben und einen negativen Testnachweis (bzw. Impf- oder Genesenennachweis) vorlegen
  • Maskenpflicht.

 

Ab dem 11. Juni:

Beherbergung

  • Vor Beginn der Beherbergung und jeweils nach Ablauf von 72 Stunden müssen Gäste von Hotels und Pensionen einen negativen Testnachweis vorlegen.
  • Hinweis: Diese Testpflicht gilt nicht für Ferienwohnungen und Ferienhäuser, Campingplätze, Wohnmobilstellplätze und Charterboote.
  • Für die Unterbringung in Mehrbettzimmern gilt die Begrenzung auf zwei Haushalte nicht bei Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe, sofern jeweils nach Ablauf von 72 Stunden eine weitere Testung erfolgt.

Messen, Ausstellungen, Spielhallen, Jahrmärkte, Volksfeste

  • unter freiem Himmel mit bis zu 500 Personen
  • in geschlossenen Räumen mit bis zu 200 Personen 

Spaß- und Freizeitbäder, Saunen, Thermen

  • Zutritt nur für Besucherinnen und Besucher, die keine COVID-19-Symptome haben und einen negativen Testnachweis vorlegen (gilt nicht für Kinder unter 6 Jahren),
  • Steuerung und Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts aller Personen,
  • Erfassen von Personendaten aller Besucherinnen und Besucher in einem Kontaktnachweis zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung,
  • Einhaltung des Abstandsgebots,
  • Maskenpflicht bei der Nutzung von Umkleideräumen,
  • Terminvergabe (gilt nicht für Einrichtungen, die ausschließlich für den Publikumsverkehr zugängliche Außenflächen besitzen),
  • in geschlossenen Räumen muss regelmäßig gelüftet werden. 

Dampfsaunen und Dampfbäder: sind weiter für den Publikumsverkehr zu schließen.

Diskotheken, Clubs, Prostitutionsstätten und Bordellbetriebe: sind weiter für den Publikumsverkehr zu schließen.

 

Update 25.05.2021

Kabinett beschließt weitere Lockerung der Corona-Regeln 

Liegt die 7-Tages Inzidenz an 5 aufeinanderfolgende Werktagen stabil bei unter 50, so sind folgende Lockerungen ab den folgenden Zeitpunkten möglich:

Ab Donnerstag, 3. Juni:

  • Kontaktsport im Freien ist ohne Personenbeschränkung möglich (bisher Begrenzung auf 10);
  • (Hinweis: kontaktfreier Sport innen – z. B. Fitnessstudios – ist durch die bisherige Verordnung bereits ab 1. Juni erlaubt)
  • Freibäder öffnen
  • Veranstaltungen im Freien sind mit bis zu 500 und in Innenräumen mit bis zu 200 Gästen erlaubt
  • Kino, Theater, Konzerte unter noch festzulegenden Hygieneauflagen
  • Innengastronomie wieder möglich mit bis zu zwei Haushalten an einem Tisch
  • touristische Angebote wie Schiffstouren können Innengastronomie nutzen
  • Gemeinschaftseinrichtungen auf Campingplätzen können geöffnet werden
  • Kontaktsport ist in Räumen bis 30 Personen möglich
  • Indoorspielplätze können öffnen
  • keine Personengrenzen bei sonstigen Bildungs-, Fort-, Weiterbildungseinrichtungen
  • private Feiern sind mit einer noch festzulegenden Personenobergrenze möglich

Ab Freitag, 11. Juni:

  •  Hotels und Pensionen können öffnen (keine Auslastungseinschränkung); der Umfang der Nutzung von Wellnessbereichen, Dampfädern etc. ist noch im Einzelnen festzulegen
  • Thermen, Solarien, Schwimmhallen und Spaßbäder können wieder Gäste empfangen; das gilt damit z. B. auch für Tropical Island
  • Messen, Jahrmärkte etc. können wieder durchgeführt werden

 

Update 11.05.2021

Kabinett beschließt schrittweise Lockerung der Corona-Regeln gültig ab 21. Mai 2021

Liegt die 7-Tages Inzidenz an 5 aufeinanderfolgende Werktagen bei unter 100, so tritt dort ab dem übernächsten Tag die Notbremse außer Kraft. Dann regeln die Länder per Verordnung bzw. die Landkreise und kreisfreien Städte per Allgemeinverfügungen die Maßnahmen. Veröffentlichung auf der Seite des Landkreises bzw. Stadt.

Regelungen bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100:

  • Bundes-Notbremse gilt weiterhin ohne Ausnahmen (1 Haushalt plus eine weitere Person)

Regelungen bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100:

ab 21. Mai 2021:

  •  Zusammenkünfte von zwei Haushalten (Anzahl Personen egal) erlaubt für Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter und für private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten oder Bekannten sowohl im öffentlichen als auch im privaten Raum
  • beliebig viele vollständig Geimpfte sowie Genesene aus anderen Haushalten können an Zusammenkünften teilnehmen
  • Gaststätten: Öffnung des Außenbereichs unter Bedingungen erlaubt
    • Zutritt nur mit gebuchtem Termin
    • keine COVID-19-Symptome
    • negativer COVID-19-Testnachweis (maximal 24 h alt)
    • Erfassung der Personendaten zur Kontaktnachverfolgung
    • an einem Tisch dürfen nur Angehörige aus höchstens zwei Haushalten sitzen
    • Abstand der Tische: mind. 1,5 Meter
  • kontaktfreier Individualsport: unter freiem Himmel ohne Personen-Begrenzung unter Bedingungen erlaubt
    • Abstandsgebot
    • keine COVID-19-Symptome
    • Personen über 14 Jahre dürfen keine Umkleiden und andere Aufenthaltsräume oder Gemeinschaftseinrichtungen und Sanitäranlagen (Ausnahme: Toiletten) nutzen
  • Kontaktsport: unter freiem Himmel mit bis zu 10 Personen unter Bedingungen erlaubt
    • Abstandsgebot
    • keine COVID-19-Symptome
    • negativer Testnachweis (Kinder bis 6 Jahre sind befreit)
    • Personen über 14 Jahre dürfen keine Umkleiden und andere Aufenthaltsräume oder Gemeinschaftseinrichtungen und Sanitäranlagen (Ausnahme: Toiletten) nutzen
  • Veranstaltungen von Theater, Konzert- und Opernhäusern, Kinos und ähnlichen Kultureinrichtungen: unter freiem Himmel unter Bedinungen erlaubt
    • maximal 100 Besuchende
    • keine COVID-19-Symptome
    • negativer Testnachweis (Kinder bis 6 Jahre sind befreit)
  • Touristische Übernachtungen in Ferienwohnungen, Ferienhäusern, auf Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen sowie Charterbooten mit Übernachtungsmöglichkeit:  unter Bedingungen erlaubt
    • keine COVID-19-Symptome
    • negativer Testnachweis vor Beginn der Beherbergung
    • nur Angehörige aus max. 2 Haushalten
    • eigene Sanitärausstattung der Unterkunft
  • Touristische Angebote wie Stadtrundfahrten und Schiffsausflüge: unter Bedingungen erlaubt
    • Fahrgäste müssen sich während der Fahrt auf festen Sitzplätzen unter freiem Himmel aufhalten
    • keine COVID-19-Symptome
    • negativer Testnachweis
  • Touristische Angebote wie Freizeitparks, Tierparks, Wildgehege, Zoologische und Botanische Gärten: unter Bedingungen erlaubt
    • Abstandsgebot
    • Zutritt und Aufenthalt der Gäste muss gesteuert und beschränkt werden
    • nur mit Termin
    • Kontakterfassung

ab 01. Juni 2021:

  • Indoor-Sport (kontaktfreier Individualsport) wie Fitnessstudios, Turn- und Sporthallen, Tanzstudios oder Tanzschulen: unter Bedingungen erlaubt
    • Zutritt und Aufenthalt steuern
    • nur mit gebuchtem Termin
    • negatives Testergebnis
    • Erfassung der Personendaten zur Kontaktnachverfolgung
    • Abstandsgebot
    • regelmäßiges lüften
    • Personen über 14 Jahre dürfen keine Umkleiden und andere Aufenthaltsräume oder Gemeinschaftseinrichtungen und Sanitäranlagen (Ausnahme: Toiletten) nutzen

Bei Fragen zur neuen Eindämmungsverordnung schauen Sie gern in das FAQ rechts im Download-Bereich.

 

 

Informationen zur Überbrückungshilfe III und andere Finanzhilfen von der Bundesregierung: https://www.cottbus.ihk.de/corona.html und rechts im Downloadbereich. 

 

Update 17.04.2021

Testpflicht und Home Office

Arbeitgeber müssen auf Basis eines Testkonzepts sicherstellen, dass alle Beschäftigten, die sich nicht im Home Office befinden, an mindestens einem Tag pro Woche einen Corona-Schnell- oder Selbsttest absolvieren können.

Die Wirtschaft muss weiterhin mit verstärktem Homeoffice und mit Hygienekonzepten ihren Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten.  Es gilt:

  • die Verpflichtung von Arbeitgebern ihren Beschäftigten - soweit es die Tätigkeit erlaubt und die technischen Voraussetzungen bestehen - Homeoffice zu ermöglichen und flexible Arbeitszeiten anzubieten. Das sieht die neuen Corona-Arbeitsschutzverordnung des Bundesarbeitsministeriums vom 21. Januar 2021 vor.
  • das Tragen medizinischer Gesichtsmasken (z.B. OP-Masken oder FFP2-Masken) im ÖPNV, in Geschäften sowie vor Verkaufsstellen und bei körpernahen Dienstleistungen. Das Personal muss mindestens eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, ist von der Tragepflicht aber befreit, wenn es keinen direkten Kundenkontakt hat oder es geeignete technische Vorrichtungen gibt (z. B. Schutzwand an Kassen).
  • die Tragepflicht gilt auch für Arbeits- und Betriebsstätten sowie Büro- und Verwaltungsgebäude. Dies gilt nicht am festen Arbeitsplatz oder wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.
  • sie gilt auch für Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen beim Kontakt mit Bewohnern sowie für ambulante und teilstationäre Pflegedienste und Einrichtungen

 

Update 31.03.2021

Informationen zur digitalen Kontaktnachverfolgung - Unterschiede zwischen Luca und Check-in Brandenburg

Die am 30. März zuletzt geänderte 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg, die seit 31.03.2021 gültig ist, schreibt das Erfassen von Personendaten aller Kundinnen und Kunden bzw. Gäste in einem Kontaktnachweis zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung ausdrücklich vor. 

Es existieren für das Land Brandenburg mittlerweile zwei digitale Kontaktnachverfolgungsysteme, die "ohne Zettelwirtschaft" möglich sind und im folgenden kurz vogestellt werden:

       Luca-App:

    • ist eine App, die vorerst heruntergeladen werden muss mit anschließender Anmeldung (HIER der entsprechende Link)
    • Funktioniert die App bereits in Ihrem Landkreis? HIER erfahren Sie es nach Eingabe Ihrer Postleitzahl
    • auch Gäste benötigen die App in jedem Fall für eine erfolgreiche Kontaktnachverfolgung
    • Schlüsselanhänger für Nicht-Smartphone-Nutzer

       Check-in Brandenburg: 

    • ist eine App, die vorerst heruntergeladen werden muss
    • Registrierung als Gastgeber oder Anbieter HIER
    • Gäste benötigen die App nicht
    • Scannen eines QR-Codes an der Haustür des Gastgebers per Handy-Kamera oder entsprechender QR-Code-App (Eingeben des Namen und Mobilfunknnummer/E-Mailadresse)
    • System kann auch für die Reservierung von Terminen genutzt werden

 

Informationen zur Überbrückungshilfe III und andere Finanzhilfen von der Bundesregierung: https://www.cottbus.ihk.de/corona.html und rechts im Downloadbereich.

Corona-Infoportal des Landes Brandenburg mit aktuellen Entscheidungen, Verordnungen und Pressemitteilungen: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/

  • Gesundheitsämter: https://service.brandenburg.de/lis/detail.php/118431
  • Bürgertelefon: CORONA-Hotline 0331 866-5050 (Mo.-Fr. 9-19 Uhr) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Überbrückungshilfen des Bundes für die Reisewirtschaft, Reisebüros: Mediathek zu Webinaren (bereitgestellt vom DRV)
  • Informationsblätter, Handreichungen und Vorlagen

WICHTIG Bitte kontaktieren Sie vor Ihren geplanten Veranstaltungen Ihr Gesundheitsamt vor Ort.