Integration während der Pandemie - 10. Netzwerktreffen "Intergrationskurse"

Interessante Themen wurden beim 10. Netzwerktreffen "Integrationskurse" beleuchtet.
© IHK Cottbus
Interessante Themen wurden beim 10. Netzwerktreffen "Integrationskurse" beleuchtet.

Wie können schutzsuchende Menschen in Brandenburg in den Arbeitsmarkt integriert werden? Und wie funktioniert Integration während der Corona-Pandemie?

Die IHK Cottbus war am Mittwoch, dem 11. August Gastgeber des 10. Netzwerktreffen "Integrationskurse" unter Leitung des Jobcenters Herrn Kose (Beauftragter für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt) um diese und weitere Fragen zu klären und zu diskutieren. 

Frau Haß vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sowie 23 Teilnehmer von Bildungsdienstleistern, Migrationsdiensten, IHK, HWK und dem Cottbuser Sozialamt diskutierten aktuelle Themen bei der Umsetzung von Integrationskursen und Berufssprachkursen für Migranten und Flüchtlinge. 

Anke Schuldt stellte sich als neue Willkommenslotsin der IHK vor und erläuterte die Inhalte des gleichnamigen Bundesprogramms. 

Der Umgang mit der Pandemie und die damit einhergehenden Herausforderungen für Kursteilnehmer waren die brennendsten Themen und erforderten einige Abstimmung zwischen Kursträgern, Jobcenter und dem Fachbereich Soziales der Stadt Cottbus.

Haben auch Sie Interesse an der Integration von Geflüchteten in Ihr Unternehmen? Unsere Willkommenslotsin Anke Schuldt hilft Ihnen gern weiter.

 

Anke Schuldt2

©IHK Cottbus

Ansprechpartner

Anke Schuldt
Willkommenslotsin
Kompetenzfeld: Menschen unterstützen
t: 0355 365 2202
f: 0355 36526 2202
anke.schuldt@cottbus.ihk.de