Brandenburgischer Innovationsgutschein (BIG)

Mit dem Programm unterstützt das Land Brandenburg Maßnahmen:
  • für Auftrags-FuE zur Lösung wissenschaftlich-technologischer Aufgaben (kleiner und großer BIG-Transfer),
  • für eigene FuE-Aktivitäten (BIG-FuE),
  • für Digitalisierungsmaßnahmen im eigenen Unternehmen (BIG-Digital),
  • für Beratungsleistungen zur Unterstützung bei der Antragstellung im Zusammenhang mit einer EU-Fördermaßnahme (BIG-EU).
Das Förderprogramm soll den Zugang von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu wissenschaftlichen Einrichtungen und zu deren Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung erleichtern und damit die Innovationsfähigkeit stärken. Er soll zudem die Beteiligung an EU-Fördermaßnahmen intensivieren.
Ab sofort wird auch die Vorbereitung und Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen in kleinen und mittleren Betrieben mit Sitz in Brandenburg gefördert. Das umfasst die Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen mit bis zu 500.000 Euro (Anteilfinanzierung 50%, Laufzeit max. 6 Monate) und auch die Beratung und Schulung der Beschäftigten mit jeweils bis zu 50.000 Euro (Anteilfinanzierung 50%, Laufzeit max. 6 Monate). Anträge können ab sofort bei der ILB gestellt werden.
Weitere Änderungen
Auch weitere Module der Richtlinie sind angepasst worden. So wurden zum Teil die Fördersummen angehoben. Der „Kleine Transfer-Gutschein“ wird künftig mit 5.000 Euro gefördert. Beim Innovationsgutschein "FuE" wurde die Fördersumme auf 100.000 Euro verdoppelt und der Durchführungszeitraum auf zwei Jahre verlängert.
Wer wird gefördert?
Gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen (gemäß EU-Definition) mit einer Betriebsstätte im Land Brandenburg. Von der Förderung ausgeschlossen sind Unternehmen im nicht GRW-förderfähigen Gewerbe.
Kontakt/Ansprechpartner
Fachliche Beratung:
BIG digital und BIG EU
Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH
RegionalCenter Süd-Brandenburg
Telefon0355 78422-0
BIG Transfer und BIG FuETechnologietransferstellen, z. B.
BTU Cottbus-Senftenberg
Telefon
0355 69-2064 (Standort Cottbus)
03573 85-221 (Standort Senftenberg)
Antragsunterlagen und weitere Auskünfte erhalten Sie bei der ILB.
Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2020.
Was genau unterstützt das Land Brandenburg noch?
Der BIG-Transfer (groß und klein) kann - so wie der bisherige Brandenburger Innovationsgutschein - zur wissenschaftlichen Einstiegsarbeit oder auch zur Forschungs- und Entwicklungstätigkeit genutzt werden. Er gilt für Projekte, die einen Zeitraum von 6 Monaten nicht überschreiten sollten.
Der kleine BIG-Transfer fällt unter die "De-minimis"-Beihilfe. Er gilt als Einstieg für Unternehmen, die noch keinen Kontakt (vertraglich fixiert) zu einer wissenschaftlichen Einrichtung hatten. Die Projekte werden einmalig mit bis zu 5.000 Euro vollfinanziert. Der große BIG-Transfer unterstützt Projekte mit bis zu 15.000 Euro in einer 50%-ige Anteilsfinanzierung. Er kann mehrmals, jedoch maximal einmal innerhalt von 12 Monaten beantragt werden.
Der BIG-FuE kann für in sich geschlossene und kurzfristig umsetzbare FuE-Projekte beantragt werden. Er gilt für einen Durchführungszeitraum von maximal 24 Monaten und für einen Gesamtprojetaufwand von maximal 200.000 Euro bei einer 50%-ige Anteilsfinanzierung. Für FuE-Projekte, die darüber hinausgehen, gibt es das "ProFIT Brandenburg", ein Förderprogramm für die Stärkung der Innovations-, Forschungs- und Entwicklungsintensität von Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Brandenburg. Dieser Gutschein kann nach der Verwertung der Ergebnisse aus dem zuvor geförderten Projekt beantragt werden.
Der BIG-EU soll Unternehmen bei der Akquise von EU-Fördermitteln unterstützen. Im Ergebnis der einmaligen Beratungsleistung soll die Einreichung eines Projektvorschlages oder eines Antrages bei einer EU-Fördermaßnahmen beinhalten. Im Rahmen einer 50%-igen Anteilsfinanzierung beträgt die Fördersumme bis zu  8.000 Euro, im Falle eines "Leadpartners" bis zu 16.000 Euro.