Höffner Möbelhaus erhält IHK-Ausbildungssiegel

Höffner Möbelhaus erhält IHK-Ausbildungssiegel
© IHK Cottbus

IHK-Ausbildungssiegel zeichnet exzellente Ausbildung im Höffner Möbelhaus aus

05.10.2020 I Guten Ausbildungsnachwuchs zu finden, ist schwieriger geworden, aber machbar. Mit Mietzuschüssen, Übernahmeaussichten, Auslandspraktika und einer exzellenten Ausbildungsbetreuung können Südbrandenburger Unternehmer trumpfen. Das Möbelhaus Höffner am Standort Cottbus-Willmersdorf ist so ein Unternehmen, das heute für sein Engagement im Bereich Ausbildung erstmals das IHK-Siegel „Exzellenter Ausbildungsbetrieb“ erhalten hat.

„Für die IHK ist das Möbelhaus Höffner seit seiner Gründung im Jahr 2007 mit seither 69 Ausbildungsverhältnissen ein verlässlicher Ausbildungspartner. Auch in Sachen Berufsorientierung z. B. durch die Zusammenarbeit mit der Cottbuser Theodor-Fontane-Schule oder das Mitwirken im IHK-Prüfungsausschuss schätzen wir das Unternehmen“, sagt Oliver Huschga, Manager des IHK-Regionalcenters Cottbus/Spree-Neiße. „Mit dem Welcome Day zum Azubistart und mit Einbindung des Nachwuchses in eigenständige Azubiprojekte wie Social Media oder Warenschulungen werden die Azubis von Anfang an mitgenommen.“

Möbelhausleiter Bodo von Derschau:

„Für Höffner als eines der führenden Möbelunternehmen Deutschlands ist eine moderne und zeitgemäße Ausbildung wichtig. Hier sehen wir uns für die Zukunft bestens aufgestellt. Die Auszeichnung mit dem IHK-Siegel bestätigt uns in unserer Arbeit, in der die  Ausbildung von jungen Menschen ganz oben auf der Agenda steht. Mit unseren tollen Azubis meistern wir die Aufgaben von morgen.“

Aktuell beschäftigt das Unternehmen 93 Mitarbeiter, davon sind 12 Auszubildende, die die Berufe Kaufmann im Einzelhandel, Kaufmann für Büromanagement, Gestalter für visuelles Marketing und Verkäufer erlernen. Allen Lehrlingen bietet das Möbelhaus eine individuelle Prüfungsvorbereitung und nach erfolgreicher Abschlussprüfung eine Übernahme an, die einhergeht mit Weiterbildungs- und Aufstiegsangeboten. So ist die rechte Hand und Stellvertreter von Hausherr Bodo von Derschau z. B. auch ein ehemaliger Azubi.

Bewerbung für das IHK-Ausbildungssiegel

Die IHK Cottbus zeichnet seit 2016 Ausbildungsbetriebe mit dem IHK-Siegel für exzellente Ausbildungsqualität aus. In einem Bewerbungsverfahren werden Betriebe anhand von Exzellenzkriterien für die Auszeichnung ausgewählt. Neben Pflicht-Kriterien ist das Erreichen einer Mindestanzahl von Exzellenz-Kriterien nachzuweisen, die die IHK auch vor Ort überprüft. Das Siegel wird für einen Zeitraum von zwei Jahren verliehen. Eine Rezertifizierung für weitere drei Jahre erfolgt auf Antrag.

Weitere Informationen erteilt Katrin Nicolaus, IHK Cottbus, Telefon: 0355 365 3203, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; www.cottbus.ihk.de/siegel-exzellente-ausbildungsqualitaet 

Ansprechpartner

Janine Mahler
Kompetenzfeld: Zukunft gestalten
Schwerpunktthema: Kommunikation
t: 0355 365 2403
f: 0355 36526 2403
janine.mahler@cottbus.ihk.de