Fit ins Ausland - Restart Export

Auslandsgeschäfte wieder aufnehmen
© AdobeStock, Montage: IHK
Auslandsgeschäfte wieder aufnehmen

Die Corona-Krise hinterlässt auch in der Südbrandenburger Außenwirtschaft deutliche Spuren. Wochenlange Grenzschließungen, Unterbrechungen von Transport- und Lieferketten, verschobene und abgesagte Projekte und die weltweit sinkende Nachfrage nach Investitionsgütern haben zu einem massiven Einbruch der Ausfuhrumsätze geführt. 

Mit dem Projekt „Fit ins Ausland - Restart Export“ unterstützen wir Sie, kurzfristig neue Impulse für ihr internationales Geschäft anzustoßen und Ihre Geschäftsaktivitäten zeitnah in solche Märkte zu lenken, bei denen der Corona-bedingte wirtschaftliche Einbruch geringfügiger ausfallen dürfte und für die eine relativ zügige Erholung der Volkswirtschaft prognostiziert wird als im Vergleich zu anderen Ländern.

Projektlaufzeit: 01.08.2020 bis 30.04.2021

Wer sollte mitmachen?

Wenn Sie Mitgliedsunternehmen der IHK Cottbus sind und kurzfristig neue Geschäftskontakte in ausgewählten Ländern aufbauen möchten, dann können Sie von diesem Projekt profitieren. Ergreifen Sie darüber jetzt kurzfristig mit unserer Unterstützung geeignete Maßnahmen zur Vorbereitung für einen Markteintritt in ausgewählten Volkswirtschaften – und steigen Sie ein, sobald diese sich wirtschaftlich erholt haben.

Was erwartet Sie?

Im Rahmen des Projekts eröffnen wir Ihnen den Einstieg in einen von Experten begleiteten, qualifizierten Beratungs- und Unterstützungsprozess über die IHK Cottbus. Dieser reicht vom informativen Heranführen an die Märkte, über einen Unternehmenscheck mit Ziellandauswahl anhand Ihres Produkt- und Zielgruppenportfolios bis hin zur Konzeptentwicklung zum Zielmarkteintritt. Auch beinhaltet er die aktive qualifizierte Geschäftspartnersuche und Kontaktherstellung. Profitieren Sie zudem vom länderspezifischen Wissenstransfer im Auslandsgeschäft durch Erfahrungsaustausche mit anderen Teilnehmern.

Restart Export in vier Phasen

Phase 1: Webinar- und Workshop-Angebote

Die IHK bietet erstes Expertenwissen zu den ausgewählten Zielmärkten, deren  Wirtschafts- und Wachstumsprognosen sowie Geschäftspotenzialen. Individuelle Zielmarktinteressen sollen hier bereits identifiziert werden.

Das Angebot ist für alle Mitgliedsunternehmen der IHK Cottbus kostenfrei.

Aktuelle Angebote

  1. Länderwebinar Litauen und Lettland, 23.09.2020
  2. Effektive Verhandlungsführung, Webinar am 24.09.2020
  3. Länderwebinar Südkorea, 29.09.2020
  4. Länderwebinar Polen, 08.10.20

Phase 2: Unternehmenscheck und Strategieentwicklung

Nach einer umfassenden Bestandsaufnahme und IST-Analyse Ihres Bestandsgeschäftes und Internationalisierungsgrads (bis zu vier Beraterstunden) durch einen zielmarkterfahrenen Spezialisten erhalten Sie eine Internationalisierungs- und Vertriebsstrategie zum Eintritt in den/die ausgewählten Zielmarkt/Zielmärkte.

Die Kosten für die Expertenbegleitung übernimmt mehrheitlich die IHK Cottbus. Das Unternehmen zahlt ein Teilnehmerentgelt von 360 Euro für jeden zusätzlichen Zielmarkt beträgt dies 200 Euro.

Phase 3: Zielmarktspezifische Umsetzung

Auf Basis Ihrer entwickelten Markteintrittsstrategie werden nun für Sie geeignete Geschäftspartner gesucht, geprüft und mit Ihnen abgestimmt. Anhand Ihrer Vorabpräsentation und unternehmensindividuellen Angebote erfolgt die Kontaktaufnahme mit potenziellen Kunden und Kooperationspartnern bis hin zur Terminvereinbarung. Die Kontaktherstellung erfolgt i.d.R. online. Sie werden durch den Experten auf die Geschäftsverhandlungen vorbereitet und begleitet.

Die IHK Cottbus beteiligt sich an der Finanzierung des Moduls. Der Eigenanteil des Unternehmens in Form eines Teilnahmeentgelts beträgt 2.800 Euro (inkl. MwSt.).

Phase 4: Netzwerktreffen und Erfahrungsaustausch

Von anderen Unternehmen lernen, positive und negative Erfahrungen austauschen: Das sollen die nachfolgenden Netzwerktreffen und Austausche der Projektteilnehmer untereinander bewirken. Die Unternehmertreffen werden nach Möglichkeit als Präsenzveranstaltung realisiert.

Das Angebot ist für alle Mitgliedsunternehmen der IHK Cottbus kostenfrei.

Welche Zielländer werden fokussiert?

Das Projekt ist auf diese Zielländer ausgerichtet:

  • Polen 
  • Tschechien und Slowakei
  • Österreich
  • Litauen und Lettland
  • Südkorea

 Nach welchen Kriterien wurden die Zielländer identifiziert?

  • stabiles und hohes Wachstum vor der Corona-Krise
  • früher und scharfer Lockdown, welcher zu einer relativ schwachen Pandemie in der betreffenden Volkswirtschaft geführt hat
  • frühzeitige Lockerungsmaßnahmen und Wiederaufnahme der Wirtschaft
  • staatliche Unterstützungsleistungen
  • gute Prognosen für eine frühzeitige wirtschaftliche Erholung im Gegensatz zu anderen Volkswirtschaften
  • hohe Deckungsgleichheit zwischen den wichtigsten Einfuhrgütern im Zielland und Südbrandenburgs Hauptexportgütern

Interesse am Projekt? 

Melden Sie sich bei Interesse an und nehmen Sie Kontakt mit uns auf! 

Das Projektteam von IHK und unserem Dienstleister AHP International zeigt, wie Sie mit Hilfe von Restart Export bereits 2021 neue Umsätze in bis zu sieben Auslandsmärkten  erzielen können.  In den kommenden Wochen werden die einzelnen Märkte in separaten Online-Events vorgestellt. 

Sobald Sie sich für einen oder mehrere Märkte entschieden haben, können Sie dann auch die individuelle Unterstützung nutzen, um ganz konkret neue Kontakte zu Kunden und Geschäftspartnern in den von Ihnen ausgewählten Märkten aufbauen.

Die Zielmarktbriefings sind für Sie kostenfrei. Sie müssen sich lediglich vorab anmelden. Die individuelle Inanspruchnahme des weiterführenden Angebots wird von der IHK Cottbus maßgeblich mitfinanziert.

Sie tragen lediglich einen Eigenanteil. Die Entscheidung zur Nutzung dieser Angebote treffen Sie (mit der Auswahl Ihrer Zielmärkte) bis zum 30. September. 

Weitere Ansprechpartnerin

Kontaktieren Sie bei Fragen Alexander Knapczyk von der IHK Cottbus oder unseren Diestleister

Franziska Wegerich
AHP International GmbH & Co. KG
Tel.: +49 30 4036876-13
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner

Alexander Knapczyk
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthema: International
t: 0355 365 1320
f: 0355 36526 1320
alexander.knapczyk@cottbus.ihk.de