IHK-Beratungsinitiative: Fit for Restart

Ärmel hoch und Zukunftscheck jetzt starten
© AdobeStock
Ärmel hoch und Zukunftscheck jetzt starten

Handlungsgrundlage

Trotz der Staatshilfen hat die Krise für viele Unternehmen Einfluss auf ihr Geschäftsmodell und ihren Fortbestand. Eine besondere Betroffenheit sieht die IHK Cottbus im Hotel- und Gaststättenwesen (ca. 2600 Betriebe), im Handel (ca. 9300 Unternehmen) sowie bei den rund 1400 Tourismusbetrieben im Bereich Wassersport, Freizeitbäder, Freizeit- und Sportanlagen, Reiseveranstalter, Theater- und Konzertveranstalter, Eventdienstleistungen u.v.m.
Klein- und Kleinstunternehmen stellen in diesen Branchen die überwiegende Mehrheit dar. Ihre Rücklagen sind vielfach aufgebraucht, Einnahmen aus dem Frühjahrs- und Sommergeschäft können nicht mehr reingeholt werden. Ihnen bietet die IHK Cottbus konkrete Hilfe an.

Einstieg in den qualifizierten Beratungsprozess für Händler, Gastronomen und Touristiker

Das Beratungsangebot „Fit for Restart“ eröffnet besonders betroffenen Mitgliedsunternehmen der IHK Cottbus den Einstieg in einen von Experten begleiteten, qualifizierten Beratungsprozess über die IHK Cottbus. Dieser reicht von ersten operativen Optimierungsmaßnahmen zur Bewältigung der aktuellen Krise über das Vermitteln von Expertenwissen aus der Betriebspraxis bis hin zur Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen und Unternehmenskonzepten.

Projektlaufzeit: 11.05.2020 bis 31.12.2020

Fit for Restart in vier Phasen

Phase 1: Webinar- und Workshop-Angebote

Die IHK Cottbus bietet erstes Expertenwissen zu verschiedenen Themen wie z. B. zukunftsweisende Geschäftsmodelle in Handel und Tourismus, Strategien zur Weiterentwicklung des Unternehmens, E-Commerce u.v.m. an.
Das Angebot ist kostenfrei.

bereits erfolgt Aufzeichung: Fit For Restart: für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus
bereits erfolgt Aufzeichnung: Fit for Restart für den Handel
bereits erfolgt Aufzeichung: Fit For Restart - Praktische Tipps für Einzelhändler in Zeiten der Corona-Krise
bereits erfolgt

Aufzeichnung: Fit for Restart - Wie bewertet die Bank Gewerbeimmobilien der Branchen Handel und Tourismus?
Die Checklisten zum Thema Gewerbeimmobilienbewertung in Handel und Tourismus finden Sie im Downloadbereich (rechte Seite).

bereits erfolgt

Fit For Restart - Finanzierung: Ausreichende Sicherheiten - Wie eine Bürgschaft den Kredit ermöglicht!

bereits erfolgt Aufzeichnung:  Fit for Restart - MwSt.-Reduzierung auf Zeit - Was nun?
30. Juni, 10 Uhr Live-Webinar "Steuern –mit einfachen Aktivitäten die Liquidität verbessern: Wie wirkt sich die MwSt.-Änderung auf die Geschäftsabrechnungen aus? Die neuen Verlustverrechnungsmöglichkeiten 2019-2021 und die Änderung von Steuervorauszahlungen."
Anmeldung noch möglich!
2. Juli, 10 Uhr

Fit for Restart: Auswirkung der Umsatzsteuersenkung - Was müssen Unternehmen beachten?
Anmeldung hier!

13.  August, 16 Uhr

Präsenzseminar (Cottbus) und Live-Webinar "Sanierung und Restrukturierung -Corona als Chance!"
- Insolvenzrecht, aktuelle Möglichkeit der Verschiebung (mit Einschränkungen)
- Eigenverwaltung -Schutzschirmverfahren
- Liquiditäts-und Rentabilitätsplanung

Anmeldung demnächst möglich.

Phase 2: Check: Fit für die Zukunft

Nach einer umfassenden Bestandsaufnahme und IST-Analyse (bis zu fünf Beraterstunden) erhält das Unternehmen einen Bericht mit ersten Empfehlungen für Geschäftsoptimierungen und das weitere Vorgehen.

Die Kosten für die Expertenbegleitung von maximal 500 Euro  (inkl. MwSt., Reisekosten) übernimmt die IHK für ihre Mitgliedsunternehmen.  

Diese Phase wird ausschließlich von BAFA-zertifizierten Experten betreut, die über einschlägige Branchenkenntnisse der Zielgruppe Tourismus, Hotel- und Gaststättengewerbe und Handel verfügen.

Phase 3: Strategische (Neu-)Ausrichtung

Über einen Zeitraum von fünf Tagen erarbeitet das Unternehmen mit dem Branchenexperten eine strategische Neuausrichtung. Diese beinhaltet neben der Strategie Handlungsempfehlungen sowie einen Maßnahmen- und Zeitplan. Unterlagen für eine integrierte Unternehmensplanung (GuV, Liquidität etc.) sind darin enthalten.  

Die Finanzierung erfolgt über die aktuelle Beraterförderung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Der Branchenexperte unterstützt bei der Antragstellung. Den Inhalt der Beratungsleistung bestimmt das Unternehmen auf Basis der Förderrichtlinie.

Das Unternehmen muss die aktuelle KMU-Regelung der EU und die Deminimis-Kriterien erfüllen.

Phase 4: Strategieumsetzung

Bei der mittel- bis langfristigen Umsetzung der Strategie kann sich das Unternehmen weiter durch den Berater begleiten lassen. Das dafür erforderliche Budget sollte in der integrierten Unternehmensplanung enthalten sein.

Die Kosten sind vom Unternehmen zu tragen.

Unternehmensstimmen

Romi Vogel Pension Mandy in Senftenberg: „Ich möchte die Gelegenheit nutzen, unser Haus betriebswirtschaftlich extern überprüfen zu lassen, da aufgrund der Anforderungen nach dem Restart erhebliche Mehrkosten auf uns als Betriebskosten zukommen. Dazu zählen beispielsweise erhöhter Reinigungsaufwand der Zimmer und Gemeinschaftsflächen sowie Frühstückseinzelservice statt Buffett verbunden mit hohem Warenverlust und Personalaufwand. Wir hoffen, im Ergebnis dieses Beratungsgespräches gut und neu aufgestellt zu sein, falls solche Einschränkungen nochmals auf uns zukommen.“

Karin Spengemann Boutique Modeversteck in Königs Wusterhausen: „Ich hatte mit gewünscht, dass jemand Erfahrenes einmal auf meine Zahlen blickt und mir ein paar Tipps gibt, wo ich ansetzen kann. Insgesamt war es ein super Austausch für mich. In den nächsten Tagen erhalte ich noch schriftliche Auswertungen und Empfehlungen zu meinen Zahlen, ich hatte ihm einen ordentlichen Packen Tabellen und BWAs mitgegeben. Eine ganz tolle Aktion der IHK, herzlichen Dank dafür.“

Interesse am Projekt?

Nehmen Sie Kontakt mit den nebenstehenden Ansprechpartnern auf!

Darüber hinaus gibt die IHK Cottbus Informationen und Hilfestellungen zu Finanzierungsfragen und aktuellen Hilfsprogrammen. Mitgliedsunternehmen können sich wenden an: Dan Hoffmann, Telefon: 0355 365-1551, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und an Bernd Hahn, Telefon: 0355 365-3102, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ansprechpartner

Claudia Brüschle
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthema: Tourismus
t: 0355 365 1403
f: 0355 36526 1403
claudia.brueschle@cottbus.ihk.de
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
Schwerpunktthema: Handel
t: 0355 365 1105
f: 0355 36526 1105
nadin.kilian@cottbus.ihk.de
Silke Schwabe
Managerin Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
t: 0355 365 1503
f: 0355 36526 1503
silke.schwabe@cottbus.ihk.de