. .
Illustration

Initiative Inklusion

Mit der Initiative Inklusion fördert das Land Brandenburg die Ausbildung schwerbehinderter Jugendlicher.

Personenkreis

Zielgruppe sind schwerbehinderte junge Menschen. Schwerbehindert sind Menschen mit einem Grad der Behinderung von 50 und mehr und Menschen mit einem Grad der Behinderung von 30 bzw. 40, die durch die Agentur für Arbeit einem schwerbehinderten Menschen gleichgestellt sind.

Höhe der Leistungen

Für jeden neuen Ausbildungsplatz beträgt die Höchstförderung 10.000 Euro. Die Auszahlung erfolgt in 4 Schritten:

  • 4.000 Euro nach Ablauf der Probezeit
  • 2.000 Euro nach Ablauf des 1. Ausbildungsjahres
  • 2.000 Euro nach Ablauf des 2. Ausbildungsjahres
  • 2.000 Euro nach Abschluss der Ausbildung

Wird der schwerbehinderte Jugendliche nach erfolgreicher Ausbildung übernommen, erhält der Betrieb eine weitere Förderung von bis zu 5.000 Euro:

  • 2.500 Euro bei Abschluss eines befristeten Arbeitsvertrages über mindestens 1 Jahr
  • 5.000 Euro bei Abschluss eines unbefristeten Arbeitsvertrages 

Weitere Informationen:

Integrationsamt in Cottbus
Corina Paprosch
Tel. 0355 2893-544
E-Mail: corina.paprosch@lasv.brandenburg.de

DOKUMENT-NR. 8918

  • MEHR ZU DIESEM THEMA

  • ANSPRECHPARTNER

  • Telefon: 0355365 3404
  • Fax: 035536526 3404

Kontakt speichern
  • Telefon: 0355365 3405
  • Fax: 035536526 3405

Kontakt speichern
  • Telefon: 0355365 3303
  • Fax: 035536526 3303

Kontakt speichern
  • Telefon: 0355365 3103
  • Fax: 035536526 3103

Kontakt speichern
  • KUMMERKASTEN FÜR AZUBIS

Jugendliche weisen auf IHK-Kummerkasten hin © Fotolia.com/Montage IHK